Apple Aktie // Wenn teuer billig trifft

by • 21. Oktober 2014 • AktienvisionenComments (0)1945

Und wieder sind es 13,8 Milliarden Dollar (10,9 Milliarden Euro) mehr auf dem Konto von Apple. Allein um diesen Betrag ist der Barmittelbestand des Hardware-Unternehmens aus Cupertino im zurückliegenden Quartal gewachsen. Zusammen mit lang- und kurzfristigen Wertpapieren liegen nun 155 Milliarden Dollar auf der hohen Kante. Ein schönes Sümmchen, über das sich auch Hedgefondsmanager Carl Icahn wieder freuen dürfte. Für ihn ist die Apple-Aktie mit 100 Dollar deutlich zu niedrig bewertet. Er sieht Kurse von um die 200 Dollar.

Tatsächlich zählt Apple trotz seiner ungeheuren Finanzkraft zu einem der günstigsten Technologieunternehmen. An der Börse ist Apple derzeit mit 610,8 Milliarden Dollar bewertet. Der Umsatz betrug im zurückliegenden Geschäftsjahr 182,8 und der Nettogewinn 39,5 Milliarden Dollar. Daraus errechnet sich ein Kurs-Umsatzverhältnis von 3,3 und eine Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15,5. Zieht man vom Börsenwert noch den Cashbestand ab, kommt man gar nur auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 11,5. Andere Unternehmen aus der Technologiebranche kommen mit gut doppelt so hohen KGVs daher. So gesehen pocht Icahn zu recht auf weitere Aktienrückkäufe und höhere Dividenden. Dabei ist Apple durchaus schon spendabel, was seine Aktionäre angeht. “Wir haben auch weiterhin unser Kapitalrückflußprogramm energisch fortgeführt, im zurückliegenden Quartal haben wir 20 Milliarden Dollar ausgegeben und die kumulierten Zahlungen betragen 94 Milliarden Dollar“, verkündet Apple-CFO Luca Maestri stolz.

Schade ist allerdings, dass Apple anscheinend nichts Besseres anzufangen weiß mit seinem Gesparten. Egal, könnte man sage, die bestehenden Produkte laufen. Von den neuen iPhones 6 und 6 Plus wurden allein am ersten Wochenende rund 10 Millionen Stück absetzt. Dabei kann es den Kunden offenbar gar nicht teuer genug sein. Der durchschnittlich Verkaufspreis dürfte bei gut 600 Dollar liegen, was für das Weihnachtsquartal hoffen lässt. Die Hochpreisstrategie von Apple, was seine Produkte angeht, scheint weiter aufzugehen, wohingegen die Aktie fast schon verramscht wird.

Mehr zu Apple:
Wie bei Apple Kurse gemacht werden

Apple-Aktie: Konsolidierungsformation nach oben verlassen

 

Bildquelle: Apple

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons