Allianz, Aktie, Ergebnis, Börse, DAX, Generali, Versicherung, Rabatt

Allianz Aktien Analyse // Bewertungswunder

by • 19. Februar 2016 • AktienvisionenComments (1)3779

Die Allianz-Aktie ist mir eine der Liebsten im DAX. Nicht übertrieben bewertet, eine hohe Dividenden-Rendite, solides Management und ein größtenteils vertrautes Geschäftsmodell. Anleger, was willst du mehr? Gerne steigende Kurse, wenn schon gefragt wird. Wie der DAX hat auch die Allianz-Aktie unter der allgemeinen Börsenschwäche gelitten. Sie konnte sich dem Abwärtstrend nicht entziehen, was freilich schwer ist für einen so gewichtigen Wert wie die Allianz. Wenn Fondsgesellschaften ihre Depots ausräumen, steht dann halt häufig auch die Allianz-Aktie mit auf der Verkaufsliste. So kam es zu einem Kursrückgang von 170 auf 126 Euro, ein Minus von 26(!) Prozent. Ich könnte glatt weinen [aber man soll ja nicht emotional an Aktien hängen]. Steckt vielleicht doch mehr hinter dem Rückgang als die gemeine Börsen-Baisse?

Nun hat die Allianz vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 2015 vorgelegt. Der Betriebsgewinn (operatives Ergebnis) lag bei 10,7 Milliarden Euro. Das ist nur ein ganz klein wenig schlechter als man in Aussicht gestellt hatte. Die Allianz spricht auch von einem „schwierigen Umfeld“. Zu nennen sind hier Naturkatastrophen und die Probleme im Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft. Seitdem Nullzinsen herrschen sind insbesondere Kapitallebensversicherungen eigentlich ein totes Pferd, wie man so sagt, das halt noch ein wenig geritten wird.

Für das Jahr 2016 wird ein Betriebsgewinn von „10,5 Milliarden Euro, plus oder minus 500 Millionen Euro“ in Aussicht gestellt. Das entspricht zwar den Prognosen, kommt aber an der Börse dennoch nicht so gut an. Wenn die Kurse steigen sollen, müssen auch die Gewinne zulegen, das Kurs-Gewinne an der Börse letztlich nichts anderes sind als auf den heutigen Tag zurückgerechnete (abdiskontierte) Unternehmensgewinne.

Allerdings gibt es bei der Allianz noch einen Bewertungspuffer, wie ich meine. Das Ergebnis ja Aktie beträgt derzeit 14,56 Euro (plus 6,2 Prozent gegenüber 2014). Daraus errechnet sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von rund 9, was sicherlich nicht üppig ist. Die Allianz-Aktie könnte theoretisch somit zulegen, ohne dass die Gewinne groß klettern.


Hinzu kommt eine um 6,6 Prozent auf 7,30 Euro angehobene Dividende, was ein stolze Dividenden-Rendite von 5,5 Prozent ergibt. Wo bekommt man heute noch derartige Zinsen?

Charttechnik: Der Abwärtstrend seit Dezember ist noch so was von intakt … wobei die Abwärtsformation mit dem Fall in den Bereich von 125/130 Euro abgeschlossen sein dürfte. Im Monatschart hat sich ein kleines Doppeltop herausgebildet (negativ). Entscheidend wird sein, ob die Marke von 120 Euro nachhaltig unterschritten wird, was Kurse von 100/110 Euro möglich machen würde. Nach oben gibt es bei rund 180 Euro einen kräftigen Widerstand (Hoch 2007).

Allianz-Aktie (täglich): Abwärtstrend intakt

Allianz_190216_01

Allianz-Aktie (monatlich): Doppeltop

Allianz_190216_02

 

Bildquelle: Allianz [bearbeitet]

Related Posts

One Response to Allianz Aktien Analyse // Bewertungswunder

  1. […] plusvisionen: Allianz Aktien Analyse // Bewertungswunder […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons