Mao, China

China und sein Gold // 10 Zahlen // Grafik-Strecke

by • 15. April 2014 • BörsenvisionenComments (0)2852

China stand 2013 für 26 Prozent der globalen privaten Goldnachfrage.

China ist heute der größte Markt für Schmuckgold und physisches Gold. Die Käufe sind 2013 um 259 Tonnen oder 30 Prozent angestiegen. China ist der wichtigste Treiber für die globale Nachfrage nach physischem Gold.

2013 sei, was die chinesische Goldnachfrage angehe, eine „Ausnahme“, sagt das World Gold Council (WGC). Die Käufe erreichten einen Rekord von 1.132 Tonnen.

Das World Gold Council erwartet für 2014 ein Jahr der „Konsolidierung“. Der „plötzliche Preisrückgang“ beim Gold im vergangenen Jahr, bedeute, dass die chinesischen Konsumenten bereits im Voraus Schmuckgold und Barren gekauft haben, was auch das Wachstum im Jahr 2014 dämpfen sollte.

Schmuckgold ist das Fundament der Gold-Nachfrage in China. Mit 669 Tonnen kam die Schmuckgoldnachfrage auf einen Anteil von 60 Prozent an der gesamten chinesischen Goldnachfrage. Das Wachstum wurde durch steigende Einkommen und den neuen Mittelstand gestützt, so das WGC. Die WGC-Prognose: Im Jahr 2017 könnten 780 Tonnen erreicht werden.

Seit Goldkäufe als Investment in China im Jahr 2004 erlaubt wurden, kletterte die Nachfrage nach Barren und Münzen von 10 auf 397 Tonnen im Jahr 2013.


Die Nachfrage nach Gold als Investment war im Jahr 2013 mit 397 Tonnen „außergewöhnlich“, schreibt das WGC. Das war ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 38 Prozent. Der WGC-Ausblick: 2014 dürfte es zu einem Rückgang kommen, allerdings dürft dabei das Niveau von 2012 nicht unterschritten werden. Bis 2017 sollte es wieder zu seinem weitern deutlich Wachstums bei den physischen Gold-Investments kommen. Dann könnten 500 Tonnen erreicht werden.

Chinas offizielle Goldreserven (Notenbank) liegen laut Internationalem Währungsfonds bei 1.054 Tonnen Ende 2013. Seit 2009 hat sich der Bestand nicht mehr verändert, als die Goldreserven von 600 Tonnen auf den heutigen Bestand anstiegen. Damit hält China nur rund 1 Prozent seiner Währungsreserven in Gold. Das schürt immer wieder Gerüchte, dass der tatsächliche offizielle Goldbestand Chinas sehr viel höher sei.

Grafik-Strecke zum Durchklicken

Gold in Dollar

Gold in Dollar

Schwung verloren.

Chinas Anteil an der privaten globalen Goldnachfrage

Chinas Anteil an der privaten globalen Goldnachfrage

Chinesisches BIP und BIP-Wachstum

Chinesisches BIP und BIP-Wachstum

Chinesisches BIP pro Kopf

Chinesisches BIP pro Kopf

China: Schmuckgoldkonsum und Wert

China: Schmuckgoldkonsum und Wert

China: Hochzeiten und Goldnachfrage

China: Hochzeiten und Goldnachfrage

China: Schmuckgoldnachfrage und Anteil an der globalen Schmuckgoldnachfrage

China: Schmuckgoldnachfrage und Anteil an der globalen Schmuckgoldnachfrage

China: Nachfrage nach Gold als Investment

China: Nachfrage nach Gold als Investment

China: Offizielle Goldreserven

China: Offizielle Goldreserven

China: Währungsresverven und Golddeckung

China: Währungsresverven und Golddeckung



Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons