Apple Aktie // Droht der Absturz? / Discount-Zertifikat mit Sicherheitspuffer

by • 14. Juni 2016 • AktienvisionenComments (1)1480

Früher war sie ein Hochamt für alle Nerds … jetzt ist sie … na ja, sagen wir mal, interessant. Apple-Jünger trafen sich zur Entwicklerkonferenz WWCD (Worldwide Developer Conference) in San Francisco. Hier gilt es immer die neuesten Botschaften aufzusaugen. Doch in den vergangenen Jahren gab es immer weniger Inspirierendes. Auch diesmal scheint das so zu sein. Das neue Betriebssystem iOS10 wurde vorgestellt und Sierra, welches OS X auf dem Mac ablösen soll. Siri soll smarter werden, auf iMessage soll man scribblen können und dies und das soll schöner daherkommen, natürlich. Klingt zunächst nicht spektakulär.

Apple hat aber, fast etwas verschämt, noch mehr verkündet. Apple will sich weiter öffnen. Das war sicherlich keine einfache Entscheidung, bei diesem Konzern, der sich immer etwas sektiererisch gibt und Schnittstellen zu anderen Entwicklern für seine Geräte und Anwendungen eher widerwillig zur Verfügung stellt. Apple-Chef Tim Cook hat wohl eingesehen, dass Apple mit der bisherigen Strategie auf der Stelle tritt.

Der globalen Entwickler-Crowd soll es einfacher gemacht werden an Siri oder iMessage anzudocken. Das dürfte das Apple-Ökosystem künftig deutlich bunter und gedeilicher machen, denn Kreativität blüht, wenn es die Chance gibt, mit einer App womöglich Geld zu verdienen. Was Apple nicht schafft, erledigt die Nerd-Crowd – und Apple profitiert davon.

Vielleicht verhilft das auch der Apple-Aktie mittel- bis langfristig wieder nach oben. Charttechnisch ist diese angeschlagen und im Wochenchart droht nach wie vor eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation, mit deutlich niedrigeren Kursen, sollte die Marke von 90 Dollar spürbar unterschritten werden. Fundamental ist die Apple-Aktie nach wie vor sensationell günstig bewertet, besonders, wenn man den Cash-Anteil von rund 200 Milliarden Dollar bei der Berechnung mit einbezieht. Zudem zahlt Apple eine Dividende, was bei einem Tech-Unternehmen auch keine Selbstverständlichkeit ist. Dass heißt, es ist schon einiges an Wachstumsabschwächung und Problemen im Apple-Kurs enthalten. Value-Investor-Legende Warren Buffett ist kürzlich eingestiegen.


Einen Sicherheitspuffer (Barausgleich) von 15,4 Prozent böte noch eine Discount-Zertifikat auf Apple der SocGen (SE1DZJ). Zudem besteht noch die Chance auf einen Mini-Seitwärtsertrag von 3,2 Prozent (6,1 Prozent p.a.), wenn die Aktie am 16. Dezember 2016 nicht unter dem Cap von 85 Euro notiert. Achtung: Das Zertifikat ist nicht währungsgesichert. Das kann auch ein Rendite-Vorteil sein, wenn der Dollar fester gegenüber dem Euro tendiert, etwa aufgrund der Fantasie einer US-Leitzinserhöhung.

Apple-Aktie: drohende Schulter-Kopf-Schulter-Formation bei Kursen deutlich unter 90 Dollar

Apple, Aktie, Chart, Analyse

 

Bildquelle: Screenshot

Related Posts

One Response to Apple Aktie // Droht der Absturz? / Discount-Zertifikat mit Sicherheitspuffer

  1. […] Plusvisionen: Apple Open // Hilft WWCD der Aktie oder droht der Absturz? / Discount-Zertifikat mit Sicherheitspuff… […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons