Linde

Linde // Letzte HV und Aktien-Rückkäufen als Dividenden-Trostpflaster

by • 10. Dezember 2018 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (2)1659

Dieser durchaus turbulenten Börsentage sind Anleger gerne auf der Suche nach etwas Solidem. Linde hat sich nach dem Abschluss der Fusion mit Praxair am 31. Oktober (2018) recht stabil entwickelt, was auch schon etwas ist, angesichts der wackligen Marktverhältnisse. Die Linde-Aktie (PLC, A2DSYC) notiert aktuell bei gut 136 Euro, wo sie sich auch im Sommer bewegte.

Nun hat Linde bekanntgegeben Aktien im Wert von knapp 900 Millionen Euro (eine Milliarde Dollar) zurückzukaufen. Die Aktien sollen eingezogen oder im Bereich Human Resources verwendet werden.

Die gute Nachricht: Linde scheint auch nach der Fusion nicht klamm zu sein oder muss Geld in teure Integrationsprogramme (zur Hebung später Synergien) investieren. Der Zusammenschluss läuft wohl reibungslos. Die eher schlechte Nachricht: Der Produzent technischer Gase weiß womöglich nichts besseres mit seinem Ersparten anzufangen als es in eigene Aktien anzulegen. Dieser Verdacht drängt sich immer auf, wenn ein Unternehmen eigene Papiere am Markt aufsammelt.

Bei Linde kommt eine gewisse Trostfunktion hinzu: Zuletzt zahlte Linde eine Dividende von sieben Euro je alter Linde-Aktie (648300). Bei der neuen Linde-Aktie (PLC, A2DSYC) will sich der Konzern am Fusionspartner Praxair orientieren, der zuletzt eine Dividende von 3,30 Dollar je Aktie und Jahr ausschüttete. Bezogen auf die alte Linde-Aktie (Abfindungsangebot von 188,24 Euro) entsprechen die sieben Euro einer Rendite von 3,7 Prozent. Die 3,30 Dollar (2,89 Euro) bringen bei der neuen Linde-Aktie nur eine Rendite von 2,1 Prozent. Ergo: Die Dividende bei Linde sinkt, was die Aktienrückkäufe ausgleichen könnten.

Überhaupt alte und neue Linde-Aktien: In dieser Woche findet am Mittwoch die letzte Hauptversammlung (HV) der Linde AG statt. Dabei geht es auch um die Barabfindung von 188,24 Euro. Spricht sich die HV für dieses Squeeze-out-Angebot aus, könnte das dennoch ein Spruchverfahren nach sich ziehen, um einen höheren Preis zu erzielen. An der Börse werden derzeit 192,30 Euro bezahlt.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Linde-Aktie (A2DSYC, Tageschart): recht stabil im unsicheren Marktumfeld

Linde, Aktie

Bildquelle: Linde

Related Posts

2 Responses to Linde // Letzte HV und Aktien-Rückkäufen als Dividenden-Trostpflaster

  1. […] Linde will nach der Fusion mit Praxair Aktien im Wert von knapp 900 Millionen Euro (eine Milliarde Dollar) zurückkaufen. Was sind die Beweggründe für dieses Programm? Können Anleger davon profitieren? Zudem findet die letzte Hauptversammlung (HV) der Linde AG statt, auf der auch über die Höhe der Barabfindung gestritten werden dürfte. Bislang sind 188,24 Euro geboten. An der Börse wird die alte Aktie etwas höher gehandelt. Mehr auf Plusvisionen.de […]

Simple Share Buttons