Januar-Effekt, Baum, Winter, Börse

Januar-Effekt bei Aktien

by • 8. Januar 2014 • Chart-AlarmComments (0)1673

Der Januar ist ja ein wichtiger Monat für Aktienbesitzer oder solche, die es werden wollen. Warum? So wie es im Januar mit den Aktien läuft, entwickelt sich erstaunlich oft das gesamte Börsenjahr weiter. Der Angelsachse sagt: „As goes January, so goes the year“.

Zurück geht die Theorie auf den amerikanischen Ökonomen Donald Kiem, der Anfang der 1980er-Jahre die These aufstellte, dass im Vorjahr stark zurückgefallene kleinere Werte, zum Jahresauftakt häufig deutliche Kursgewinne einfahren.

Die These wurde immer allgemeiner und schließlich auch auf den gesamten Aktienmarkt umgemünzt. Herrscht in den ersten Handelswochen gute Stimmung, zieht sich das per saldo oft durch das gesamte Jahr.


Bei DAX ist es allerdings häufig so, dass nur die ersten Handelstage sehr gut verlaufen und dann die Kurse wieder abbröckeln. Erst danach kommt es saisonal zu einem Frühlingserwachen.

Man wird sehen, wie es in diesem Jahr läuft. Zum Handelsbeginn in diesem Jahr am 2. Januar sackten die Kurse jedenfalls erstmal ab, danach ging es wieder aufwärts.

Bitte klicken Sie durch die DAX-Chart-Slideshow für den ersten Überblick.

DAX knickt zum Jahresauftakt

DAX knickt zum Jahresauftakt

Gleich am ersten Handelstag, am 2. Januar, sind die Kurse im DAX eingeknickt. Erst danach ging es wieder nach oben. Bei 9.200 Punkten gibt es noch eine Kurslücke (Gap), die traditionell gerne geschlossen werden, bevor es weiter nach oben geht. Rein von daher könnten die Kurse noch weiter zurückkommen.

Verkeilt

Verkeilt

Im Wochenchart befindet sich der DAX an der oberen Begrenzung eines Keils. Positiv: Der DAX ist leicht nach oben ausgebrochen, wenn auch noch nicht nachhaltig.

Renkos okay

Renkos okay

Bei den sogenannten Renkos ist derzeit alles okay.

Obere Begrenzung

Obere Begrenzung

Der DAX bewegt sich derzeit am oberen Rand seines Aufwärtstrendkanals. Der Basistrendkanal verläuft deutlich tiefer. Im November ist der DAX mit der starken Aufwärtsbewegung darüber hinausgeschossen und im Dezember zunächst wieder eingetaucht. Dann ging es wieder darüber hinaus. Jetzt ist der DAX an der oberen Begrenzungslinie wieder nach oben abgeprallt.

Langfristiger Aufwärtstrend

Langfristiger Aufwärtstrend

Der langfristige Aufwärtstrend im DAX (Monatschart) ist intakt. Die neuen Hochs sprechen für tendenziell weiter steigende Kurse.

Ansteigendes Dreieck

Ansteigendes Dreieck

Der Ausbruch nach oben aus dem ansteigenden Dreieck ist sehr positiv zu werten. Wer daran glaubt, rechnet in den kommenden Jahren mit deutlich steigenden Kursen.

 

Bildquelle: Dirk Maus  / pixelio.de


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons