Nemetschek

Nemetschek-Aktie // Starke Zahlen treffen auf hohe Bewertung

by • 31. Juli 2020 • Aktienvisionen, Allgemeines, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)415

Als wir uns Ende April mit der Nemetschek-Aktie (645290) ausführlich beschäftigt hatten, notierte der Titel im Bereich von 57 Euro. Mit Blick auf die damals schon erfolgte Erholung vom Corona-Crash stuften wir die Chance auf weitere Kursgewinne als relativ gering ein, da die Bewertung schon hoch war [hier klicken]. Tatsächlich bewegte sich das Papier des Bausoftware-Anbieters in den nachfolgenden Wochen seitwärts in einer Range zwischen 60 und 65 Euro.

Am heutigen Freitag änderte sich aber das Chartbild. Die Aktie springt im frühen Handel um mehr als sechs Prozent nach oben. Das aktuelle Tageshoch liegt bei 64,20 Euro, womit ein Sprung über die 65er-Hürde wieder realistischer wird.

Auslöser waren gute Zahlen für das zweite Quartal: Nemetschek steigerte den Umsatz um 2,7 Prozent auf 141,6 Millionen Euro. Beim operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kam es zu einem Plus von 1,9 Prozent auf 40,7 Millionen Euro. So hielt das Software-Unternehmen seine operative Marge mit 28,8 Prozent – trotz einiger negativer Corona-Effekte – nahezu auf dem hohen Vorjahresniveau von 29 Prozent. Damit übertraf das Software-Unternehmen wieder einmal die Markterwartungen.

Dazu haben neben kleineren Akquisitionen vor allem ein striktes Kostenmanagement beigetragen. Geholfen hat aber auch, dass am Bau auch in der Phase des Lockdowns fleißig weitergearbeitet wurde, weshalb es zu keiner Unterbrechung bei der Nachfrage nach Nemetschek-Produkten gekommen war.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von mehr als 60 auf Basis aktueller Ertragsschätzungen für 2021 sehen wir den Titel allerdings weiterhin als hochbewertet an. Wir empfehlen daher Anlegern auf eine Kurskorrektur zum Neueinstieg zu warten, zumal auch die technische Hürde bei 65/66 Euro noch nicht geknackt ist.

Der Ende April vorgestellte Discounter (CL1DHE) [hier klicken] hat sich in der Seitwärtsbewegung entsprechend positiv entwickelt, so dass er nur noch eine Rest-Rendite-Chance von einem Prozent aufweist. Hier raten wir jetzt zu Gewinnmitnahmen.

Das Geld kann in einen Discounter (DF3873) eines anderen Anbieters fließen, der bis Dezember 2020 läuft. Sofern Nemetschek dann über 56 Euro notiert, erzielt der Anleger eine Seitwärtsrendite von 4,9 Prozent (12,1 Prozent p.a.). Bewegt sich der Kurs unter dem Cap von 56 Euro, dann tilgt der Emittent in Cash, entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs. Somit rutschen Anleger erst ins Minus, wenn die Aktie am Laufzeitende unter 53,37 Euro rutschen sollte.


Doppelt hält besser: Dauerhafte Vorteile + 1,00 % Zinsen p. a. bei Depotwechsel. Jetzt hier wechseln.


 


Nemetschek-Aktie (Tageschart): Der Widerstand bei 65/66 Euro ist noch nicht überwunden

Nemetschek, chart, aktie

Bildquelle: Nemetschek

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons