Fashionette

Fashionette-Aktie // Wende gelungen?

Von • 30. November 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)732

Die Neoautoritären flehen und betteln, nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, den nächsten Lockdown herbei, warum auch immer. Eine neue flächendeckende Schließung könnte die Geschäfte der Online-Verkäufer wie Fashionette beflügeln und den Kurs der Fashionette-Aktie weiter aufwärts tragen.

Schon in den vergangenen Monaten lief es für den Mode-Accessoire-Händler ziemlich gut: Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 42 Prozent auf 32 Millionen Euro; in den ersten neun Monaten betrug das Plus 31 Prozent auf 81 Millionen Euro. Die Zuwächse werden allerdings durch die Erstkonsolidierung der übernommen Brandfield relativiert.

Deutlich rückläufig war das operative Ergebnis, auch aufgrund höherer Marketingkosten. Das bereinigte Ebitda sank von plus 1,5 Millionen Euro auf minus 0,9 Millionen Euro im dritten Quartal und von plus 4,3 Millionen Euro auf minus 0,9 Millionen Euro im Neunmonatszeitraum.


Exklusiv für Wertpapieranleger: Jetzt Wertpapiere kaufen oder übertragen und bis zu 2% Zinsen für eine Anlage in gleicher Höhe sichern. Jetzt hier sichern.


 

Der operativer Cash-flow in den ersten neun Monaten 2021 lag bei minus 19,6 Millionen Euro, nach plus 1,9 Millionen Euro im Vorjahr. Allerdings wurden die Vorräte deutlich aufgestockt, um ausreichend Lagerbestände zu haben. Im Modebereich ist das sicherlich eine Gratwanderung, da kaum etwas älter ist als die Mode von gestern.

Für das Jahr 2021 bestätigte das Management seine Prognose: Der Umsatz soll um 40 bis 51 Prozent auf 133 bis 143 Millionen Euro wachsen und das bereinigtes Ebitda wird auf 3,3 bis 4,3 Millionen Euro geschätzt.

Daniel Raab, Fashionette-CEO: „Mit der Wiederherstellung unseres Lieferversprechens auf das Niveau vor der Logistikumstellung auf circa zwei Werktage wurde die Migration zu unserem neuen Logistikdienstleister am 28. September abgeschlossen. Aufgrund des verbesserten Einkaufserlebnisses können wir bestätigen, dass sich das Wachstum von Fashionette.com ab Ende September, vor allem aber im Oktober und in den ersten Novembertagen, wieder stark beschleunigt hat und über unseren Erwartungen lag.“

Derzeit sieht es so aus, als habe die Fashionette-Aktie bei 16 Euro die Kurve bekommen. Wichtig ist, dass Fashionette wächst, die Logistik im Griff hat und nicht allzu viel Geld verbrennt, knapp 20 Millionen in den ersten neun Monaten sind schon ein Wort, auch wenn damit, zum Teil, das Lager aufgebaut wurde. Positiv ist, dass die Integration von Brandfield gut voranzugehen scheint, was sehr wichtig für die Eigenmarkenstrategie wäre. Obwohl im zukunftsträchtigen E-Commerce angesiedelt, bleibt das Papier nur etwas für spekulative Anleger.

Nachtrag vom 3. Dezember 2021: Hauck & Aufhäuser bleibt bei seinem Buy und dem Kursziel 60 Euro.

Fashionette-Aktie (Tageschart): Wende gelungen?

fashionette Aktie

Chartquelle: Guidants.com; Bildquelle: Fashionette

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons