Atoss Software

Atoss Software-Aktie // Nach dem SDAX-Aufstieg folgen Rekorde

Von • 30. Juni 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)1184

Jetzt ist es amtlich. Ab dem morgigen Donnerstag wird der Lichtspezialist Osram aus dem Nebenwerte-Index SDAX ausscheiden, da es einen neuen Mehrheitsaktionär gibt. Dieser kündigte an, Osram von der Börse zu nehmen. Somit werden entsprechende Index-Kriterien verletzt.  Auf Osram folgt in den SDAX mit dem Softwareanbieter Atoss Software ein sehr solides Unternehmen, welches schon in den vergangenen 15 Jahren kontinuierlich steigende Gewinne aufweisen konnte [Plusvisionen berichtete: HIER klicken]. Und auch in 2021 stehen die Zeichen auf Wachstum, wie das Unternehmen Ende April auf der Hauptversammlung schon ankündigte.

Darauf deuten auch die Zahlen für das erste Quartal hin. Nach dem starken 2020 war auch der Auftakt ins neue Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus von 16 Prozent auf 23 Millionen Euro erfolgreich. Dabei stieg das operative Ergebnis (Ebit) um 21 Prozent auf 6,2 Millionen Euro, was einer von 26 auf 27 Prozent erhöhten Ebit-Marge entspricht.

Wichtig sind dabei vor allem die wiederkehrenden Umsatzerlöse aus dem Cloud-Geschäft. Hier erwartet die Verwaltung auch in diesem Jahr hohe Zuwachsraten, sodass 2021 das 16. Jahr in Folge sein wird, welches Rekorden bei Umsatz und Ertrag bringt. Diese jahrelange Erfolgsgeschichte ist auch am Chart ablesbar. Bis auf 203 Euro war der Kurs der Atoss-Aktie (510440) im Januar nach oben geschossen, ehe Gewinnmitnahmen einsetzen. Nun schickt sich der Titel aber an, diese Marke wieder ins Visier zu nehmen. Langfristanleger können daher zugreifen und mit dem Papier den Weg zu einem neuen All-Time-High beschreiten.

Die Alternative zum Direktinvestment ist ein Discount-Zertifikat (DV2FW9). Sofern die Aktie im Dezember 2021 über dem Cap bei 165 Euro durchs Ziel geht, tilgt der Emittent in Cash zu 165 Euro. Bei einem aktuellen Zertifikate-Preis von 151,69 Euro ergibt dies eine ordentliche Maximalrendite von 8,8 Prozent (18,2 Prozent p.a.). Sinkt die Aktie unter das Cap-Niveau, dann erfolgt die Tilgung in Cash, entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs. Verluste entstehen aber erst bei Kursen unter 151,69 Euro.

Atoss Software-Aktie (Tageschart): Angriff auf das Rekordhoch vom Januar

 Atoss, Aktie, Chart

Bildquelle: Atoss Software

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons