FlatexDegiro

FlatexDegiro-Aktie // Ringen mit der Abwärtstrendlinie

Von • 30. März 2022 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)1384

In diesen bewegten Zeiten hat sich die Aktie des Online-Brokers FlatexDegiro charttechnisch recht gut behauptet, was positiv ist. Bei rund 16 Euro scheint ein Boden gefunden und auch die Widerstandszone bei 17/18 Euro wurde überwunden.

Nun ringt die Aktie mit dem seit Juni/Juli 2021 bestehenden kurzfristigen Abwärtstrend, der aktuell bei 19 Euro verläuft. Der Sprung darüber ist noch nicht gelungen, aber die Linie ist „etwas angekratzt“. Allerdings signalisiert die Markttechnik (MACD) ein nachlassende Aufwärtsdynamik (siehe Indikator und Chart unten).

Fundamental bleibt der Online-Broker auf Wachstumskurs: Die Prognose für 2021 wurde mit einer Kundenbasis von 2,06 Millionen Kundenaccounts und der Abwicklung von 91,0 Millionen Transaktionen erreicht. Für 2022 erwartet das Management einen Anstieg der Kundenaccounts um 30 bis 40 Prozent auf 2,7 bis 2,9 Millionen und die Abwicklung von 95 bis 115 Millionen Transaktionen. Das soll zu einem „signifikanten Anstieg“ von Umsatz und operativen Ergebnis führen.

Börsenspiel Trader

CEO Frank Niehage sieht die Grundlagen für ein zukünftiges exponentielles Kundenwachstum gelegt. FlatexDegiro habe in die IT investiert, um Stabilität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit der Plattform zu verbessern.

Ein solides Long-Signal für die Aktie, aus technischer Sicht, ein Anstieg über die 200-Tage-Durchschnittlinie (derzeit bei 20,60 Euro).

FlatexDegiro-Aktie (Tageschart): Gelingt der Spung über die Abwärtstrendlinie?

flatexDEGIRO Aktie

Bildquelle: Flatex; Chartquelle: Guidants.com

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons