Sartorius

Sartorius-Aktie // Langfristig auf Kurs

Von • 29. Dezember 2022 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)641

Im Sommer hatten wir darüber berichtet, dass die Sartorius Vorzüge (716563) von ihrem Rekordhoch bei 631,80 Euro aus dem Spätherbst 2021 bis auf ein Zwischentief bei 293,30 Euro abstürzten und sich anschließend in den Bereich um 400 Euro erholten [HIER klicken]. Heute kostet das Papier allerdings wieder rund zehn Prozent weniger, obwohl die guten Nachrichten aus dem Unternehmen anhalten. Wir sehen Kurschancen.

Nach den starken Halbjahreszahlen hatte die Sartorius Vorzugsaktien im Sommer die 400-Euro-Marke zurückerobert. Anschließend ging es aber wieder nach unten. Dazu hat auch Unternehmenschef Joachim Kreuzburg beigetragen, der die Kurserholung nutze, um ein Aktienpaket im Wert von rund acht Millionen Euro zu verkaufen, bei Kursen um 400 Euro. Die erwies sich nicht als Vertrauensbeweis.

Schon kurz vorher musste Kreuzburg bei den Jahreszielen leicht zurückrudern. Denn der Pharma- und Laborausrüster hatte zwar auch im dritten Quartal deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn gemeldet, allerdings mit geringeren Zuwachsraten. Für 2022 soll beim Umsatz daher nur noch das untere Ende der Wachstums-Bandbreite von 15 bis 19 Prozent erreicht werden, bei gleichbleibenden Gewinnzielen.

Societe Generale

Am heutigen Donnerstag meldete Sartorius nun, dass der Konzern mit seinen Wachstumsplänen schneller vorankommt als ursprünglich geplant. Dabei teilte Kreuzburg mit, dass Sartorius rund zwei Jahre vor dem eigenen Plan liegt. Da Kreuzburg gleichzeitig sein Umsatzziel für 2025 mit fünf Milliarden Euro nur bestätigte und nicht erhöhte, reagierte die DAX-Aktie aber kaum auf die Informationen. Zum Vergleich: 2021 setzte die Gesellschaft rund 3,4 Milliarden Euro um.

Trotzdem zeigt die Nachricht, dass der Pharma- und Laborausrüster weiter auf Kurs ist und daher auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis von 30 gerechtfertigt ist. Langfristanleger können schwache Tage daher zum Einstieg nutzen.

Wer unserem Hinweis für das Discount-Zertifikat (SF264G) mit Cap bei 400 Euro und Laufzeit bis zum 16. September 2022 folgte [HIER klicken], der ist nun im Besitz von Sartorius-Aktien. Der Wert der Aktie lag unter dem Cap von 400 Euro, weshalb der Emittent in Aktien tilgte. Der Einstandskurs lag bei rund 377 Euro, was dem damaligen Zertifikate-Kurs entspricht.

Eine neue Einstiegschance bietet ein weiteres Discount-Zertifikat (SH1KFS) mit Cap bei 380 Euro und Laufzeit bis zum 16. Juni 2023. Geht die Aktie über dem Cap bei 380 Euro über die Ziellinie, ist aktuell eine Maximalrendite von 14,7 Prozent (30,6 Prozent p.a.) möglich. Rutscht der Basiswert am Laufzeitende unter die 380er-Marke, tilgt der Emittent via Aktienlieferung. Der Einstandskurs liegt dann bei 331,41 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Kurs entspricht.

Sartorius-Vorzüge: nach unten gut unterstützt

Sartorius, Aktie, Chart, Vorzüge

Bildquelle: Sartorius; Chartquelle: stock3.com
Societe Generale

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Simple Share Buttons