Bechtle Logistik Neckarsulm

Bechtle-Aktie // Genug der Korrektur

by • 29. Oktober 2020 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)1122

Es war schon beeindruckend, wie sich die Bechtle-Aktie (515870) vom Frühjahrs-Corona-Crash erholt hat. Im Chartbild (siehe unten) ist davon kaum noch etwas zu sehen, da der Titel schon im Mai wieder ein Rekordhoch generiert hatte. Die damalige Aufwärtsbewegung trieb das Papier gar bis 181,80 Euro. Dieses All-Time-High erreichte des Papiers des IT-Konzerns erst Mitte Oktober. Dann war aber das Freudenfest vorbei, der Kurs bröckelte. Und mit der scharfen Marktkorrektur der vergangenen Tage ging es gar bis auf das aktuelle Niveau um 145 Euro nach unten.

Fundamental ist aber nichts passiert. Vielmehr legte die Neckarsulmer gute Vorab-Daten für das dritte Quartal vor: Trotz Corona stieg der Gewinn vor Steuern (Ebt) um mehr als 20 Prozent auf über 70 Millionen Euro. Gleichzeitig wuchs der Umsatz um sieben Prozent auf 1,37 Milliarden Euro, woraus sich eine Vorsteuer-Marge von mehr als fünf Prozent errechnet. Doch dem Markt war dies wohl zu wenig, da Bechtle Analysten und Anleger in den vergangenen Jahren regelmäßig verwöhnt hat.

Und auch das Wachstum geht weiter, das immer wieder von Zukäufen gefördert wird. Jüngstes Beispiel ist die Akquisition 100 der Firmengeschichte, die Ende September gemeldet wurde. Der MDAX-Konzern schluckt den Softwarefirma Dataformers aus Linz in Österreich mit 55 Mitarbeitern. Weitere Zukäufe dürften auch in diesem Jahr noch folgen und das Wachstum erneut forcieren, da die Digitalisierung dem Unternehmen in die Hände spielt.

Wir gehen daher davon aus, dass sich die Bechtle-Aktie, die mit einem 2021er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 30 natürlich kein Schnäppchen ist, bald wieder zum Comeback ansetzen. Denn Wachstum wird an der Börse immer gut bezahlt. Da auch die Branchenzugehörigkeit passt und die Digitalisierung Fantasie erzeugt, muss nun zum Einstieg nur eine Bodenbildung abgewartet werden. Der Chart sagt aus, dass dies durchaus im Bereich von 135 bis 140 Euro erfolgen kann. Dort unterbrach die Bechtle-Aktie ihre Nach-Crash-Erholung im April für einige Tage. Limitierte Kauforders dürften daher langfristig Freude bereiten.

Die Alternative ist ein Bonus-Zertifikat mit Cap (SR9PNG). Es bringt bis zum 18. März 2021 eine Maximalrendite von 5,9 Prozent (14,6 Prozent p. a.), wenn die Bechtle-Aktie bis dahin stets über der Barriere bei 100 Euro verweilt. Erweist sich der Puffer von derzeit mehr als 30 Prozent überraschend als nicht ausreichend, dann tilgt der Emittent via Aktienlieferung.


Einmal ausgezeichnet ist gut. Dreizehnmal ist Qualität. Jetzt die Vermögensverwaltung der MERKUR PRIVATBANK testen und zusätzlich 1,50 % Zinsen p. a. sichern. Jetzt hier sichern.


 


Bechtle-Aktie (Tageschart): Scharfe Korrektur nach dem Rekordhoch von Mitte Oktober

bechtle, chart, aktie

Bildquelle: Bechtle

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons