Elbphilharmonie, Hochtief, Aktie

Lloyd Fonds-Aktie // Weiter auf Wachstumskurs

Von • 29. Juni 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)826

Der Finanzdienstler Lloyd Fonds bleibt auf Wachstumskurs: Die Assets under Management (AuM) des Lloyd Fonds-Konzerns stiegen im ersten Halbjahr 2021 (bis zum 29. Juni 2021) in den Geschäftsfeldern Fonds und Vermögen sowie dem WealthTech Laic auf knapp zwei Milliarden Euro. Das entspricht einem Anstieg der AuM von mehr als 80 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2020.

Lloyds Fonds feierte dafür Vertriebserfolge: So wurde unter anderem mit dem Mandat einer deutschen Pensionskasse ein zweiter institutioneller Großinvestor im Geschäftsfeld Fonds gewonnen.

Die Konzernumsätze sollen im ersten Halbjahr 2021 auf 18,1 (6,2) Millionen Euro steigen. Dies entspricht einem deutlichen Anstieg von rund 194 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Für die verwalteten Fonds werden Performancefees in einer Höhe von vier Millionen Euro erwartet.

Das operative Konzernergebnis (Ebitda) soll auf mehr als 7,2 (minus 2,4) Millionen Euro klettern. Dies entspricht einer Ebitda-Marge von 43,0 Prozent (erstes Halbjahr 2020: minus 40,1 Prozent), bezogen auf den Nettoumsatz des Lloyd Fonds-Konzerns von 16,8 Millionen Euro.

Auch mittelfristig bleibt der Finanzkonzern ehrgeizig: Mit der Strategie 2023/25 sind durch organisches und anorganisches Wachstum AuMs von sieben Milliarden Euro und eine Ebitda-Marge von 45 Prozent angestrebt.

Schon die Ebitda-Marge von 43,0 Prozent, nach 26,1 Prozent im Vorjahr, ist sehr erstaunlich und relativiert die Bewertung der Aktie.

Eine Perle von Lloyds Fonds ist sicherlich die digitale Vermögensverwaltung Laic von der nun 9,75 Prozent der Anteile (Tokens / Kommanditisten-Anteile) an Anleger (Profis und Semi-Profis) verkauft werden sollen. Zur Wachstumsfinanzierung will Lloyds Fonds damit rund fünf Millionen Euro einnehmen. Der Wert von Laic wird somit auf rund 50 Millionen Euro taxiert.

Lloyd Fonds bleibt eine schöne Wachstumsgeschichte mit anziehenden Betriebsgewinn-Margen. Die Kapitalmärkte dürften dem Unternehmen in die Hände spielen: Mangels Sparzinsen sollten Investmentfonds und Vermögensverwaltungen, welcher Art auch immer, gefragt bleiben. Derzeit bewertet die Börse Lloyd Fonds mit rund 115 Millionen Euro, bei einem Eigenkapital von gut 40 Millionen Euro und den geschätzten 50 Millionen Euro für Laic.

Lloyd Fonds-Aktie (Tageschart): neuer Aufwärtsschub?

Lloyd Fonds Aktie

Bildquelle: Hochtief

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons