Fielmann

Fielmann-Aktie // Weiter im Seitwärtstrend gefangen

Von • 29. April 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)453

Bereits im Januar hatten wir bei der Fielmann-Aktien (577220) auf den Seitwärtstrend zwischen 58 und 70 Euro hingewiesen [hier klicken]. Ende Januar / Anfang Februar versuchte der Titel aus dieser Range auszubrechen. Mit einem Top bei 72 Euro gelang dies nicht nachhaltig. Daher kam der Wert inzwischen zurück in den Korridor. Daran ändern auch die am heutigen Donnerstag vorgelegten finalen Daten für das erste Quartal nichts, da sie im Rahmen der Erwartungen lagen.

Dabei stieg der Konzernumsatz um acht Prozent auf rund 382 Millionen Euro und der Gewinn vor Steuern um 137 Prozent auf 41,8 Millionen Euro. Dabei muss man allerdings anmerken, dass Corona die erste Periode des Vorjahres maßgeblich negativ beeinflusst hatte. Dies ist auch derzeit so, da Abstands- und Hygieneregeln (Stickwort Click & Collect/Meet) die Entwicklung etwas bremsen. Allerdings sind die Fielmann-Niederlassungen in allen 15 europäischen Ländern geöffnet, da der Optiker als systemrelevant gilt.

Zum Umsatzwachstum hat maßgeblich die Expansion nach Spanien beigetragen. Dort erwarben die Hamburger im Vorjahr die Optikerkette Óptica & Audiología Universitaria. Doch auch ohne diese Akquisition hätte es ein kleines Umsatzplus gegeben. Beim Ausblick bleibt die Verwaltung sehr defensiv. Eine neue Guidance blieb das Management mit Blick auf die unklare Pandemie-Entwicklung schuldig. Die Investitions- und Digitalisierungsoffensive Vision 2025 soll aber eine Fortsetzung erfahren: Fielmann will rund 100 Millionen Euro in seine Niederlassungen und in einen neuen Auslandsmarkt investieren. Wohin die Reise gehen wird, bleibt aber – wie bei vielen Bürgern – unklar.

Die Aktie dürfte ohne klaren Ausblick weiter in der Range zwischen 58 und 70 Euro gefangen sein. Langfristanleger können aber – vor allem mit Blick auf die Dividenden-Rendite von 2,9 Prozent – durchaus an schwachen Tagen oder mit limitierten Orders einsteigen. Denn langfristig stehen die Zeichen bei Fielmann auf Wachstum.

Wer eher kurzfristig anlegt, der wirft einen Blick auf ein Bonus-Zertifikat mit Cap (SD0GX5). Es bringt 6,2 Prozent (15,4 Prozent p. a.), wenn die Aktie bis zum 17. September 2021 über 55 Euro (Abstand 15,2 Prozent) verweilt. Gelingt dies nicht, dann tilgt der Emittent via Aktienlieferung.

Fielmann-Aktie (Tageschart): Ausbruch über die Hürde bei 70 Euro gescheitert

fielmann, chart, aktie

Bildquelle: Fielmann

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons