aurubis

Aurubis-Aktie // Aufwärtstrend bestätigt

Von • 28. Dezember 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)674

Die Aktie des Metallproduzenten (vor allem Kupfer) Aurubis strebt weiter aufwärts und hat gerade mit einem neuen Hoch den Trend bestätigt. Die Charttechnik spricht, gemäß der Börsenregel, dass die Hausse die Hausse nährt, für einen weiteren Anstieg. Die Konsolidierung vom Spätsommer ist mit dem jüngsten Anstieg Geschichte.

Fundamental hat das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 ein hervorragendes Ergebnis hingelegt. Der operative Betriebsgewinn (Ebt) stieg um 60 Prozent auf 353 Millionen Euro, im Vergleich zu 221 Millionen Euro im Vorjahr. Es ist das höchste Ergebnis der Konzerngeschichte.

Sowohl auf der Primär-Rohstoffseite als auch bei Recyclingmaterialien (Sekundär-Rohstoffen) kam es bei Aurubis zu keinen Engpässen. Stark gestiegene Raffinierlöhne für Altkupfer und sonstige Recyclingmaterialien wirkten positiv auf das Ergebnis. Außerdem profitiert Aurubis von einem sehr guten Metallergebnis bei stark gestiegenen Metallpreisen, insbesondere bei Kupfer, Nickel und Zinn. Eine hohe Nachfrage nach Metallen stützte das Ergebnis.


Exklusiv für Wertpapieranleger: Jetzt Wertpapiere kaufen oder übertragen und bis zu 2% Zinsen für eine Anlage in gleicher Höhe sichern. Jetzt hier sichern.


 

Eine Belastung waren die hohen Kosten für Energie. Das könnte sich in Zukunft noch verschärfen, da in Deutschland zur Jahreswende erneut Kraftwerke abgeschaltet werden und somit Strom im Ausland zugekauft werden muss.

Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2021/22 ist so auch recht ambitioniert: Aurubis erwartet ein operatives Ebt zwischen 320 und 380 Millionen Euro. Den operativen ROCE (Return on Capital Employed – Verhältnis von Betriebsergebnis zu gebundenem Kapital) erwartet das Unternehmen zwischen zwölf und 16 Prozent (Vorjahr: zwischen neun und zwölf Prozent). Die Vorhersage beruht auf der Annahmes eine stabilen Angebots an Recyclingmaterialien und einer positiven globalen Kupfernachfrage.

Der Bedarf an Kupfer ist ungebrochen. Davon wird Aurubis profitieren. Risikofaktoren sind die Versorgung mit Ausgangsmaterial und steigende Energiepreise; beides könnte die Marge belasten. An der Börse ist die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 15 und einem Eigenkapital von 3,4 Milliarden Euro bei einer Marktkapitalisierung von 3,8 Milliarden Euro eher günstig bewertet. Zudem können sich Aktionäre über eine Dividende in Höhe von 1,60 (1,30) Euro nach der Hauptversammlung am 17. Februar freuen, sofern die HV dem Vorschlag zustimmt.

Aurubis-Aktie (Tageschart): Aufwärtstrend bestätigt

Aurubis

Chartquelle: Guidants.com; Bildquelle: disign / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons