Euro, Geld,

Geld verdienen mit T-Shirts

by • 28. Juli 2020 • ServiceComments (1)5409

Geld lässt sich auf zahllose Arten verdienen. Eine davon ist das Eröffnen eines eigenen Geschäfts. Das ist jedoch stets mit Risiken verbunden. Unabhängig davon, wie gut sich die Waren verkaufen, ist regelmäßig die Miete für den Laden fällig. Es kann also durchaus passieren, dass nach mehreren Monaten ohne gute Umsatzzahlen die Schließung des Geschäfts droht. Mietkosten fallen dagegen nicht an, wenn es sich um einen Online-Shop handelt. Eine interessante Idee ist zum Beispiel ein Internet-Laden, in dem es Kleidungsstücke zu kaufen gibt. Besonders beliebt sind dabei T-Shirts, die sich mit beliebigen Motiven bedrucken lassen. Um welche es sich dabei handelt, ist jedoch die große Frage – ebenso wie die ansprechende Präsentation der Teile.

Die Vorderseite eines T-Shirts ist eine regelrechte Spielwiese für kreative Köpfe. Sie können sie etwa mit lustigen Sprüchen versehen, echten oder humorvoll veränderten Logos bekannter Firmen, Fotos oder Grafiken. Solltest du also einen Online-Shop eröffnen wollen, in dem du Shirts anbietest, dann stehen dir alle Möglichkeiten offen. Du kannst die Kleidungsstücke selbst gestalten oder dir die Unterstützung von Designern und Fotografen holen. Du wirst auch im Netz fündig, wenn du die eine oder andere T-Shirt Vorlage für dein Design suchst. In Sachen Druck und Versand solltest du dir in jedem Fall Hilfe holen, denn diese Tätigkeiten erfordern Expertise und sind zudem zeitaufwendig – vor allem dann, wenn die Anzahl der Bestellungen zunimmt.

Ein Aspekt, den viele Betreiber von Online-Shops vernachlässigen, ist die Präsentation. Dabei ist die vor allem bei Bekleidung besonders wichtig. Es ist aber nicht unbedingt nötig, ein teures Fotoshooting mit Models zu veranstalten, um deine T-Shirts auf menschlichen Körpern zu zeigen. Dafür gibt es diverse Anbieter von Mockups. Es handelt sich dabei um Bilder von T-Shirts, auf die jedes beliebige Motiv montiert werden kann – im Falle eines Online-Shops also die Designs der angebotenen Kleidungsstücke. Mockups sind nicht nur als Model-Fotos verfügbar, sondern zum Beispiel auch in Form von liegenden oder hängenden Shirts. So können sich deine potentiellen Kunden ein gutes Bild von deinem Angebot machen.

Viele Mockup-Shops verlangen Geld für ihre Leistungen. Je nach Anbieter rechnen sie pro Mockup oder pro Monat ab. Wenn du stets die gleichen Mockups in deinem Shop verwenden willst, dann lohnt es finanziell, ein paar davon zu erwerben. Legst du hingegen Wert auf Abwechslung, dann ist eher ein unbegrenzter und monatlich zahlbarer Zugriff auf das gesamte Portfolio des Mockup-Shops empfehlenswert. Manche Anbieter stellen auch einen Teil ihrer Bilder kostenlos zur Verfügung und verlangen etwa für ganze Sets Geld. Andere wiederum sind gänzlich gratis. Dabei ist dann meist jedoch die Auswahl stark eingeschränkt. Außerdem gibt es bei einigen Shops mit kostenlosen Mockups die Klausel, dass du bezahlen musst, wenn du sie kommerziell nutzt. In jedem Fall musst du das Mockup letztlich per Photoshop mit den gewünschten Designs versehen.


Ohne Depotgebühr. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK. Jetzt hier klicken.


 


Als Unternehmer bist du dazu verpflichtet, deine Firma anzumelden – selbst wenn es sich um einen relativ kleinen Online-Shop handelt. Je nachdem, welche Rechtsfirm du wählst und wie viele Mitarbeiter du hast, errechnen sich die Steuern, die du jährlich zu begleichen hast.

Bildquelle: Bundesbank

Empfohlen

Eine Antwort auf Geld verdienen mit T-Shirts

  1. Daniel sagt:

    Geld verdienen mit T-Shirts ist mein Steckenpferd seit über 5 Jahren. Macht einfach einen Riesenspaß und bietet ungeahnte Möglichkeiten. Danke für den Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons