Stahl, Stangen, Zölle, Trump, Aktien

Befesa-Aktie // Mit Recycling auf Rekordjagd

Von • 27. April 2021 • Anlagevisionen, Zertifikate_ProdukteComments (0)1050

Bei der in Luxemburg beheimateten Befesa läuft es. Als ein führender Anbieter von Umweltdienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie (Wiederverwertung von Metallabfallprodukten wie Stahlstaub oder Aluminiumsalzschlacke) ist der Konzern weltweit im Einsatz. Das Geschäftsmodell: Befesa bekommt von den Metallunternehmen für das Recycling eine Gebühr und verdient am Verkauf der Recycling-Produkte.

Dabei gelang es im ersten Quartal den Umsatz um 7,6 Prozent auf 192,6 Millionen Euro und das operative Ergebnis (Ebitda) gar um 46 Prozent auf 48,8 Millionen Euro zu steigern. Möglich machte dies eine deutlich erhöhte Auslastung der eigenen Recycling-Anlagen. Schon im Vorfeld der Zahlen war die SDAX-Aktie (A2H5Z1) auf ein Rekordhoch bei 63,80 Euro gelaufen. Heute nahmen die Anleger allerdings Gewinne mit.

In Summe hat sich der Aktienkurs zuletzt sehr gut entwickelt. Der Ausgabepreis lag beim IPO im Herbst 2017 bei 28 Euro, er rutschte im Corona-Crash allerdings bis 22,75 Euro ab. Damals gab es Befürchtungen, dass der Einbruch der Weltwirtschaft auch das Aufbereitungsgeschäft für Rohstoffe maßgeblich unter Druck bringt – zumal der Konzern mit seiner Expansion nach China in eine neue Größenordnung wachsen wollte.

Doch auch 2020 lief ordentlich: Bei einem Umsatzminus von 6,7 Prozent auf 604,3 Millionen Euro gab es zwar einen Rückgang beim Ebitda um 20,4 Prozent auf 127 Millionen Euro. Doch dies lag nahe am oberen Ende der eigenen Prognose. In Summe scheint der europäische Marktführer auf einem guten Weg seine Expansionspläne erfolgreich umzusetzen. Attraktiv macht die Aktie aber auch der neue Dividenden-Vorschlag für 2020. So sollen 1,17 Eurobezahlt werden, nachdem bislang nur eine Spanne von 0,88 bis 1,17 Euro genannt worden war. Daraus ergibt sich eine Dividenden-Rendite von zwei Prozent.

Anleger nutzen die aktuelle Schwäche zum Einstieg in einen langfristig aussichtsreichen Titel. Sinnvoll erscheinen limitierte Kaufaufträge im Bereich knapp über der technischen Unterstützung bei 55 Euro. Hier sollte der Titel einen neuen Boden ausbilden und zur nächsten Rekordjagd ansetzen.

Sehr schade ist, dass die Emittenten von Anlagezertifikaten den Wert bislang ignorieren. Denn gerade Discount-Zertifikate würden sich jetzt anbieten, nachdem Bewegung in den Basiswert gekommen ist. Verfügbar sind lediglich Hebelpapier, bspw. ein Faktor-Zertifikat mit einem 3er-Multiplikator (MC71TG).

Befesa-Aktie (Tageschart): Gut unterstützt im Bereich um 55 Euro

Bildquelle: lichtkunst.73 / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons