Siemens Healthineers

Siemens Healthineers-Aktie // Gesund weiter aufwärts?

by • 27. Januar 2020 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (2)790

Anfang November (2019) ist die Siemens Healthineers-Aktie mit Schwung aus dem seit September 2018 andauernden Seitwärtstrend nach oben ausgebrochen (siehe auch Wochenchart unten). Schnell ging es über den Widerstand bei knapp 40 Euro, wobei sich eine Kurslücke (Gap) grob zwischen 38 und 39 Euro gebildet hat.

Im weiteren Verlauf schob sich die Siemens Healthineers-Aktie bis auf fast 45 Euro, das war Anfang Dezember (2019). Anschließend folge eine Konsolidierung, die bis vorletzte Woche andauerte.

Mit der guten guten Börsenstimmung in der zurückliegenden Woche sah es so aus als könnte daraus eine Flagge entstehen. Käme es tatsächlich dazu, läge das Kursziel dieser Formation theoretisch bei 49/50 Euro.

Aber die Börse wäre nicht die Börse, wenn sie nicht noch ein paar Unwägbarkeiten bereithielte. So fiel der Ifo-Geschäftsklimaindex mit einem Rückgang auf 95,9 von 96,3 Punkten im Dezember alles andere als erfreulich aus. Da sind sie wieder die Konjunktursorgen, die eigentlich vergessen schienen. Das in China grassierende Coronavirus heitert da sicherlich nicht auf, im Gegenteil, nicht nur wegen der Gefahren für die Wirtschaftsentwicklung, sondern vor allem um die kranken und bereits verstorbenen Menschen.

So sieht der Wochenchart zurzeit nicht mehr so rosig aus. Es könnte ein bearisch Harami drohen, aber gut, die Woche hat gerade erst begonnen. Und dann ist da ja auch noch das Gap, das womöglich noch geschlossen werden möchte.

Mittel- bis langfristig wirkt der Siemens Healthineers-Chart durchaus robust aus. Läuft es kurzfristig nicht gut, ist aber ein Rückschlag bis auf 38 Euro denkbar. Ein erstes Warnsignal wäre ein Unterschreiten der Linie von 41,75 Euro. Ein Absinken auf 38 Euro könnte noch als ein Pullback innerhalb der längerfristigen Aufwärtsbewegung gewertet werden.

Fundamental wird Siemens Healthineers sicher vom wachsenden Medizinmarkt profitieren, insbesondere (bildgebende) Diagnostik wird immer wichtiger. Dabei wird das Unternehmen auch immer mehr die Möglichkeiten der Digitalisierung ausschöpfen. Der Markt goutiert das und gewährt entsprechend einen Bewertungsaufschlag.

Die Ergebnisse für das erste Quartal werden am 3. Februar veröffentlicht. Die Hauptsversammlung ist am 12. Feburar in München. Die Dividende könnte 0,80 Euro betragen.

Nachtrag vom 3. Februar: Der Gewinn nach Steuern ging bei Siemens Healthineers im ersten Quartal um zwölf Prozent auf 304 Millionen Euro zurück (Ergebnis je Aktie bei 0,35 Euro). Die bereinigte Ebit-Marge liegt mit 13,5 Prozent unter dem Vorjahrswert. Der freie Cashflow erreicht mit 244 Millionen Euro eine Wert signifikant über Vorjahr. Die Geschäftsleitung bestätigt den Ausblick für Geschäftsjahr 2020.

Die Börse reagiert enttäuscht, die Aktie fällt bis 38,90 Euro zurück und reißt zwischen 40 und 42 Euro erneut ein Gap. Die Lücke bei 38 Euro ist noch nicht ganz geschlossen.

Siemens Healthineers-Aktie (Wochenchart): spannende Chartsituation

Siemens Healthineers Aktie

Bildquelle: Siemens Healthineers

2 Antworte auf Siemens Healthineers-Aktie // Gesund weiter aufwärts?

  1. […] bei Plusvisionen hatten kürzlich [hier] auf die kurzfristig etwas heikle charttechnische Situation bei der Siemens Healthineers-Aktie […]

  2. […] bei Plusvisionen hatten kürzlich [hier] auf die kurzfristig etwas heikle charttechnische Situation bei der Siemens […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons