Adidas, Aktie, Börse, Dividende, Ergebnis, Sport, Schuhe

Adidas-Aktie // Im Sog von Nike

by • 26. September 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (1)1307

Wenn der große US-Rivale Nike frische Zahlen abliefert, dann bewegt sich auch die Aktie des deutschen Mitbewerbers Adidas: Nike steigerte den Umsatz von Anfang Juni bis Ende August um rund zehn Prozent auf 9,95 Milliarden Dollar und legte beim Nettogewinn gute 15 Prozent auf 1,09 Milliarden Dollar zu. Damit erreichte der Sportartikel-Riese die Markterwartung. Trotzdem gab die Nike-Aktie (866993) nachbörslich zunächst leicht nach.

Wir gehen aber davon aus, dass es sich dabei um klassische Gewinnmitnahmen nach guten Zahlen handelte. Denn das Nike-Papier legte seit Jahresbeginn schon um rund ein Drittel an Wert zu. Zudem ist der Wert mit einem KGV auf Basis der Schätzungen für das kommende Geschäftsjahr von 27 schon recht ordentlich bezahlt. Dem steht allerdings ein schon nahezu lehrbuchartiger Aufwärtstrend gegenüber, der das Papier auch in Richtung der 100-Dollar-Marke führen kann.

Bei Adidas (A1EWWW) sorgten die Nike-Kursabschläge ebenfalls für etwas schwächere Notierungen. Mit einem 2019er-KGV von 22 ist der Titel aber fundamental fair bewertet, angesichts der Zukunftsaussichten und der Marktstellung. Langfristig ist auch hier der Aufwärtstrend intakt, wobei kurzfristig immer auch größere Schwankungen möglich sind. Bis zur Veröffentlichung der Adidas-Daten zum dritten Quartal dauert es allerdings noch etwas, sie folgt am 7. November. Trotzdem bevorzugen wir ein Engagement in Adidas, vor allem mit Blick auf die Fundamentalbewertung.

Deutsche Rohstoff

Renditestark ist auch ein Bonus-Zertifikat mit Capvon der HVB (HX03HF). Es bringt 8,6 Prozent (17,9 Prozent p.a.), wenn Adidas bis zum 15. März 2019 über 160 Euro (Abstand 23,9 Prozent) notiert. Allerdings hat das Zertifikat ein enormes Aufgeld von mehr als 100 Prozent aufgebaut, sodass bei einem Schwellenbruch deutlich überproportionale Verluste entstehen würden, wenn man die dann gelieferte Aktie direkt verkaufen muss. Daher raten wir schon bei einer Annäherung an die Schwelle das Glattstellen der Position, beispielsweise bei einem Unterschreiten des Juli-Tiefs bei 181,50 Euro oder spätestens beim Erreichen eines neuen Jahrestiefs bei 166 Euro.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Adidas-Aktie (Tageschart): Allzeithoch als Barriere

Adidas, Aktie

Bildquelle: Adidas
Deutsche Rohstoff
Simple Share Buttons