Atoss Software

Atoss Software-Aktie // Tolle Marge und neue Rekorde

Von • 26. Juli 2021 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)932

Die Pandemie das Remote Working befeuert. Arbeiten unabhängig von Ort und vielleicht auch Zeit. Mit seinen Software-Lösungen zur Mitarbeitersteuerung profitiert Atoss Software zweifellos von diesem Trend. Die Programmen von Atoss Software erleichtern es Unternehmen ihren Personalbedarf (entlang der gesamten Wertschöpfungskette) zu steuern und zu optimieren. Inzwischen planen und steuern rund 10.000 Kunden mehr als 3,5 Millionen Arbeitnehmer in 52 Ländern mit Atoss-Workforce-Management-Software.

Mit diesen Services verdient Atoss Software prächtig: Im ersten Halbjahr lag die Betriebsgewinn-Marge (Ebit) bei 26 Prozent und im zweiten Quartal sogar bei 27 Prozent. Kein Wunder, dass die Aktie an der Börse auf hohem Niveau notiert, auch wenn sich das Papier seit Jahresanfang in einer Konsolidierungsphase befindet.

Das Unternehmen setzt derweil seinen dynamischen Wachstumskurs im zweiten Quartal fort und erzielt bei Umsatz und Ergebnis neue Rekorde: Der Konzernumsatz kletterte in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf 45,7 Millionen Euro. Erfolgreich war dabei auch der Ausbau des, wegen seiner wiederkehrenden Umsätze, wichtigen Cloud-Geschäfts.

So stieg der Software-Umsatz im Zeitraum Januar bis Juni 2021 in Summe um 18 Prozent auf 30,9 Millionen Euro und die Umsätze aus Cloud (Subskriptionen) um 52 Prozent auf 8,8 Millionen Euro.

In absoluten Zahlen legte der Betriebsgewinn (Ebit) lediglich um ein Prozent auf zwölf Millionen Euro zu. Der Grund dafür waren hohe Aufwendungen im Bereich Forschung und Entwicklung. Der Cash-flow verringerte sich um 32 Prozent auf acht Millionen Euro. Stattlich ist der Liquiditätsbestand mit 33,8 Millionen Euro, plus zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr, trotz einer Dividenden-Ausschüttung am 5. Mai in Höhe von 1,67 Euro je Aktie (insgesamt 13,3 Millionen Euro).

Für das Gesamtjahr wird mit einem Umsatz von 95 Millionen Euro und einer Ebit-Marge von 27 Prozent geplant. Atoss Software [siehe auch HIER] bleibt ein sehr reizvolles Investment, auch wenn die Aktie auf den ersten Blick sicherlich nicht günstig bewertet ist; aber dafür bietet sie auch gute Wachstumsaussichten und hohe Margen. Charttechnisch ist es wichtig, dass die Widerstandszone bei 180/190 Euro überwunden wird.

Atoss Software-Aktie (Tageschart): Widerstandszone

Atoss Software Aktie

Bildquelle: Atoss Software

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons