Ceconomy, Media Markt

Ceconomy-Aktie // Vor dem Black Friday verprügelt

Von • 24. November 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)993

Vor Monatsfrist hatten wir bei Plusvisionen noch auf die Trendwende bei der Ceconomy-Aktie gesetzt [HIER klicken], nachdem der Elektrohändler, zu dem MediaMarkt und Saturn gehören, gute Zahlen für das vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30. September) vorlegen konnte. Nun kommt Barclays-Analyst Nicolas Champ und schreibt in seiner Studie, dass das Geschäft derzeit schwer berechenbar sei. Er bestätigt seine Underweight-Einschätzung, senkt aber das Kursziel auf vier Euro. Und schon rutschte die Aktie (725750) kräftig ab.

Es ging bei dem Papier sogar recht deutlich unter die Vier-Euro-Marke, da Champ vor allem neue Corona-Restriktionen, Lieferkettenprobleme und hohe Vergleichswerte aus dem Vorjahr als Negativpunkte herausstellte. Den Zeitpunkt wählte der Experte freilich extrem ungeschickt. Denn am Freitag steht mit dem Black Friday (oder die ganze Black Week …) einer (oder mehrere …) der umsatzstärksten Tage des Jahres an. Es folgt bereits am Montag der Cyber Monday und anschließend geht es direkt ins Weihnachtsgeschäft.

Und da die MediaMärkte und Saturns inzwischen auch ihr Online-Angebot massiv ausgebaut haben, dürfte die aktuelle Corona-Welle keine tiefen Spuren hinterlassen. Gerade bei Kursen unter vier Euro sehen wir daher weiterhin Kaufgelegenheiten für den Langfristanleger, denn – wie die Q4-Zahlen bewiesen – ist Ceconomy auf einem guten Weg auf seinem Umstrukturierungsprozess.

Weiterhin reizvoll bleibt auch das bereits vorgestellte [HIER klicken] Discount-Zertifikat (HR142J) mit Laufzeit bis 16. Dezember 2021. Geht die Ceconomy-Aktie unter dem Cap bei 3,80 Euro durchs Ziel, wird pro Zertifikat eine Aktie ins Depot gebucht. Der Einstandspreis liegt dabei jetzt bei 3,56 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Preis entspricht. Wird das Cap-Niveau ab Laufzeitende überschritten, dann tilgt der Emittent in Cash mit 3,80 Euro. Daraus ergibt sich eine ansehnliche Kurzfristrendite von 6,7 Prozent oder hochgerechneten 85 Prozent, die über den entgangenen Aktienkauf hinwegtröstet.

Als Kurzfristalternative für Investoren, die über Billigbroker handeln, taugt aber auch ein Bonus-Zertifikat mit Cap (GH3YVK). Verweilt die Ceconomy-Aktie noch bis zum 17. Dezember 2021 (also für 23 Tage) über dem Cap bei 2,80 Euro (Abstand derzeit: 25,8%), erzielt der Anleger eine Maximalrendite von 1,7 Prozent oder hochgerechneten 22,9 Prozent p.a. Fällt die Barriere, dann tilgt der Emittent in Cash, entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs. Um dies in jedem Fall zu verhindern, sollten Anleger aussteigen, wenn die Aktie unter 3,20 Euro rutschen sollte.

Ceconomy-Aktie (Tageschart): Absturz unter vier Euro, die Unterstützung bei 3,50 Euro sollte halten

ceconomy, chart, aktie, mediamarkt

Chartquelle: Guidants.com; Bildquelle: Media Markt / Ceconomy

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons