FCR-Immobilien

FCR Immobilien-Aktie // Extrem stabil in rauher See

Von • 24. Oktober 2022 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)687

Gute Neun-Monats-Zahlen und zwei weitere Zukäufe kennzeichnen das Bild bei FCR Immobilien in den vergangenen Tagen. Die unter anderem auf M:access notierte Aktie (A1YC91) des Bestandshalters von Einkaufs- und Fachmarktzentren zeigt sich daher auch in einem Umfeld mit steigenden Zinsen sehr stabil. Da wir von einem anhaltend profitablen Wachstum ausgehen und auch die Pipeline für weitere Zukäufe gut gefüllt scheint, bietet der Titel durchaus Potential.

Erst vor wenigen Tagen meldetet das Team um Firmengründer Falk Raudies den Kauf von zwei vollvermieteten Einzelhandelsobjekten in Gräfenhainichen in Sachsen-Anhalt, und im oberfränkischen Marktredwitz. Während im Osten unseres Landes ein Fachmarktzentrum mit Mietern wie einem RHG Baumarkt, Tedi, Woolworth und der Deutschen Post erworben wurde, ist im fränkischen Objekt ein MediaMarkt beheimatet. Die Netto-Mieten erreichen zusammen rund 700.000 Euro, womit der die jährliche Ist-Netto-Miete der Gesellschaft bereits auf über 31 Millionen Euro klettern.

Daher ist davon auszugehen, dass sich die erfreuliche Entwicklung der ersten neun Monate fortsetzt: So kletterte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in den ersten drei Quartalen um rund 20 Prozent auf 17,8 Millionen Euro. Die Funds from Operations (FFO) stiegen gleichzeitig um rund 31 Prozent auf 7,2 Millionen Euro, womit der Vorjahreswert von 7,1 Millionen Euro bereits übertroffen wurde.

Societe Generale

Wir gehen davon aus, dass der klare Fokus auf Einkaufs- und Fachmarktzentren sich auch im konjunkturell unsicheren Umfeld bewährt. Zudem verfügt FCR über eine eigene Software mit integrierter Datenbank, die gerade in unsicheren Zeiten eine wichtige Hilfe bei der Bewertung und der Abwicklung möglicher Zukäufe, aber auch bei möglichen Verkäufen, liefert.

Gleichzeitig sehen wir aktuell keine Gefahr durch die steigenden Zinsen, da der durchschnittliche Zinssatz der Bankfinanzierungen um zwei Prozent liegen dürfte und zudem die gewonnene Marktstärke für günstige Konditionen bei der Refinanzierung bspw. von Anleihen dient. Für Langfristanleger bleibt die Aktie aber auch mit Blick auf die Dividenden-Rendite von rund zwei Prozent eine aussichtsreiche Anlage.

FCR Immobilien-Aktie (Tageschart): bei 17 Euro stabil unterstützt

fcr, immobilien, aktie, chart

Bildquelle: FCR-Immobilien, Chartquelle: stock3.com
Societe Generale

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Simple Share Buttons