FlatexDegiro

FlatexDegiro-Aktie // Profitable Fünf-Jahres-Vision

Von • 24. Juni 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1475

Wenn Wachstum auf Rentabilität trifft, sind Börsianer besonders angetan. Beim Online-Broker FlatexDegiro ist das der Fall: Von 2019 auf 2020 hat sich die Kundenzahl von 300.000 auf 1.250.000 erhöht. Das Unternehmen ist nun in 18 Ländern präsent und nicht mehr nur in drei. Im vergangenen Jahr wurden 75 Millionen Trades abgewickelt im Vergleich zu den zwölf Millionen im Jahr 2019.

Das Schöne dabei: Unter der Expansion hat die Profitabilität nicht gelitten, was die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells unterstreicht. Im Jahr 2019 kam FlatexDegiro auf eine bereinigte operative Marge (Ebitda) von 29 Prozent, im zurückliegenden Jahr waren es bereits 44 Prozent und im ersten Quartal 2021 sogar 54 Prozent. Bis 2026 sieht FlatexDegiro noch Steigerungspotenzial bis auf mehr als 60 Prozent. Für Anleger ist das zum Niederknien, da es üppige Bewertungsspielräume für die Aktie eröffnet.

FlatexDegiro-CEO Frank Niehage sieht den Online-Broker in einer „neuen Phase des Hyperwachstums“. Wichtige säkulare Trends hätten sich in den letzten zwölf bis 18 Monaten beschleunigt. Die Länder, auf die sich FlatexDegiro konzentriere, seien in Bezug auf Online-Brokerage immer noch unterentwickelt. Niehage geht davon aus, dass sich unser Zielmarkt vervierfacht und in den nächsten Jahren etwa 75 Millionen neue potenzielle Kunden hinzukommen könnten.

In Zahlen, die Niehage und CFO Muhamad Chahrour am Strategy Day (23. Juni 2021) präsentierten, heißt das: FlatexDegiro will bis 2026 sieben bis acht Millionen Brokerage-Kunden betreuen und 250 bis 350 Millionen Transaktionen pro Jahr abzuwickeln – auch in Jahren mit geringer Marktvolatilität. Der Umsatz soll dann mindestens 1,5 Milliarden Euro betragen und von 2022 bis 2026 soll ein operativer Cash-flow von mehr als 1,5 Milliarden Euro generiert werden. Das hört sich gut an.

Um das Kundenwachstum von jährlich 30 Prozent und die Trade-Zunahme von 20 Prozent pro Jahr (von 2021 bis 2026) zu unterstützen, rollt FlatexDegiro seine Zertifikate-Partnerschaften (ETPs – Exchange Traded Products) mit Goldman Sachs und BNP Paribas nun in Gesamteuropa aus. Zudem gibt es, damit Früh- und Späthandel (von 8.00 bis 22.00 Uhr) möglich wird, eine pan-europäische Vereinbarung mit der Börsenhandelsplattform Tradegate Exchange.

Fundamental bleibt FlatexDegiro klar auf Kurs und ein reizvolles Investment. Durch den Cash, der in Unternehmen fließt kann gut organisches und anorganisches (Zukäufe) Wachstum finanziert werden, vielleicht auch Aktienrückkäufe. Sicher geplant ist schon ein Aktiensplit vier zu eins und fest im Visier ist der Aufstieg in den MDAX. Allenfalls technisch könnte ein Triple-Top im Tageschart (siehe unten) die Stimmung kurzfristig trüben.

Goldman Sachs vergibt aktuell ein Buy mit Kursziel 154 Euro und Jefferies ebenfalls ein Buy mit Kursziel 146 Euro.

FlatexDegiro-Aktie (Tageschart): kurzfristig Topbildung?

FlatexDegiro Aktie

Bildquelle: Pixabay; Hinweis: möglicher Interessenskonflikt, da Plusvisionen ein Honoar für eine regelmäßige Berichterstattung über FlatexDegiro erhält. Wir sehen uns einer neutralen Berichterstattung verpflichtet.

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons