Deutz, Motoren

Deutz-Aktie // Doppelboden?

by • 23. September 2020 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)771

Klar, dass der Motorenbauer Deutz angesichts der Krise in der Fahrzeugindustrie und der generell wackligen Konjunktursituation zu kämpfen hat. Nun hat das Bankhaus Lampe das Papier von Halten auf Kaufen hochgestuft und das Kursziel von 3,50 auf 8,00 Euro angehoben. Die Lampe-Spezialisten sehen wohl deutlich verbesserte Aussichten und den Tiefpunkt im zweiten Quartal als erreicht an.

Im Chart von Deutz (siehe Wochenchart unten) deutet sich ein Doppelboden an. Die Markttechnik (MACD) steht kurz vor einen mittelfristigen Long-Signal. Unterschreitet die Deutz-Aktie im besten Fall nicht mehr die Marke von 3,70 Euro könnte es aus technischer Sicht bis auf sechs beziehungsweise acht Euro nach oben gehen. Die Deutz-Aktie bleibt durch ihre Konjunktursenitivität risikofreudigen Anlegern vorbehalten.


Einmal ausgezeichnet ist gut. Dreizehnmal ist Qualität. Jetzt die Vermögensverwaltung der MERKUR PRIVATBANK testen und zusätzlich 1,50 % Zinsen p. a. sichern. Jetzt hier sichern.


 


Deutz-Aktie (Wochenchart): Doppelboden?

Deutz Aktie

Bildquelle: Deutz

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons