Alzchem, IBU-tec, Wasser, Chemie, Labor, Verfahrenstechnik, Symrise

Symrise-Aktie // Der Trend spricht für Rekordkurse

Von • 23. Juni 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)887

Vor Jahresfrist wurde die Symrise-Aktie als möglicher DAX-Nachfolger für die Skandalnudel Wirecard genannt [HIER klicken]. Geklappt hat dies damals leider nicht. Der Essenlieferant Delivery Hero bekam den Vorzug. Doch im September sollte es mit dem Aufstieg klappen, denn dann wird der DAX von 30 auf 40 Mitglieder überholt. Und auch aus anderen Gründen bleibt Symrise ein spannendes Unternehmen. So erwarten wir schon in den kommenden Tagen neue Rekordkurse für die MDAX-Aktie (SYM999).

Aktuell bewegt sich der Kurs der Symrise-Aktie knapp unter 118 Euro. Bis zum Rekordhoch aus dem Oktober 2020 bei 121,05 Euro ist der Weg also nicht mehr weit. Und dies ist machbar, denn der charttechnische Aufwärtstrend ist weiter intakt. Und auch fundamental sieht es für den Duftstoffhersteller gut aus. Eine gute Nachfrage für Haustiernahrung und für Produkte aus dem Bereich Hygiene und Kochen trieben das Geschäft im ersten Quartal an.

Daher stieg der Umsatz um 3,5 Prozent auf rund 950 Millionen Euro. Ohne negative Währungseffekte wäre es sogar um 10,5 Prozent nach oben gegangen. Dabei half allerdings auch die Tatsache, dass eine Cyberattacke den Konzern im vierten Quartal 2020 getroffen hatte. Teile der damals nicht durchführbaren Aufträge konnte der Konzern nun nacharbeiten.

Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram macht dabei zur Gewinnentwicklung im Q1 keine Aussage. Dies folgt mit den Halbjahreszahlen. Deren Veröffentlichung steht erst Anfang August an. Wir halten es aber für möglich, dass Symrise schon im Juli vorläufige Zahlen oder wichtige Anhaltspunkte vorab veröffentlicht. Die Gefahr für negative Überraschungen schätzen wir aber als gering an. Daher können Anleger mit längerem Anlagehorizont auf den Aufwärtstrend aufspringen.

Eine etwas defensivere Anlageidee ist ein Bonus-Zertifikat mit Cap (DV0CL8). Es bringt eine Maximalrendite von 6,5 Prozent (6,5 Prozent p.a.), wenn die Symrise-Aktie bis zum 17. Juni 2022 nicht unter 86 Euro fällt. Erweist sich der Puffer von derzeit 27 Prozent als nicht ausreichend, dann tilgt der Emittent in Cash, entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs.

Symrise-Aktie (Tageschart): Der Trend ist intakt

symrise, chart, aktie

Bildquelle: m -o -d / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons