Wacker Chemie

Wacker Chemie-Aktie // Erstaunliches Aufwärtsmomentum

by • 21. Juli 2020 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)1471

Der Fall der Wacker Chemie-Aktie während des Corona-Crashs fiel heftig aus. Wie sich jetzt zeigt, könnte es ein finaler Sell off gewesen sein, also Ausverkauf, eine Kapitulation der Anleger, am Ende einer Baisse. Die Wacker Chemie-Aktie befand sich bereits seit Januar 2018 in einem mittelfristigen Abwärtstrend (siehe auch Wochenchart unten).

Dieser scheint nun mit Schwung gebrochen worden zu sein. Grund dafür soll ein möglicher Produktionsausfall beim chinesischen Polysilizium-Konkurrenten GCL-Poly Energy sein. Dort soll es zu einer Explosion gekommen sein. Die Börse nahm dies zum Anlass für ein kräftiges Plus von fast neun Prozent bei der Wacker Chemie-Aktie.

Aber die Aktie ist bereits zuvor vom Tief bei 30 Euro (19. März) kräftig auf gut 70 Euro geklettert. Anscheinend sehen die Anleger für den Spezialchemietitel und damit sehr zyklischen Wert wieder bessere Geschäftsaussichten. Mehr ist sicherlich am 30. Juli bei der Bekanntgabe der Zahlen für das zweite Quartal zu erwarten.

Charttechnisch ist der Bruch des Abwärtstrends klar ein positives Signal in Richtung weiter steigende Notierungen. Bei dem Anstieg heute (21. Juli) hat sich allerdings im Tageschart eine Kurslücke (Gap) zwischen 72,30 und 74,60 Euro gebildet. Ideal wäre es, wenn diese in den nächsten Tagen geschlossen und sich dann die Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen würde. Das Momentum (Markttechnik) spricht für anziehende Kurse.


Doppelt hält besser: Dauerhafte Vorteile + 1,00 % Zinsen p. a. bei Depotwechsel. Jetzt hier wechseln.


 


Wacker Chemie-Aktie (Wochenchart): Abwärtstrend gebrochen

Wacker Chemie

Bildquelle: Wacker Chemie

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons