Helma Eigenheimbau

Helma Eigenheimbau-Aktie // Schwungvoll aufwärts

Von • 21. Januar 2021 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)925

Erst kürzlich hat Plusvisionen über Helma Eigenheimbau berichtet. Es ging um den Rekord-Auftragseingang 2020 [hier]. Nun hat das Bauunternehmen seine vorläufigen Zahlen für das Gesamtjahr vorgelegt. Danach steigt der Umsatz von 263 auf 274 Millionen Euro. Eine Steigerung trotz Pandemie, alle Achtung.

Der Betriebsgewinn (Ebt) wird zwischen 22,0 und 22,5 Millionen Euro erwartet, 2019 waren es 23,6 Millionen Euro. Die Zahlen liegen deutlich über der Prognose von Mitte August als 14 bis 17 Millionen Euro prognostiziert wurden. Die detaillierten Vorabzahlen für das Geschäftsjahr 2020 werden am 4. März und die endgültigen Ergebnisse am 24. März 2021 veröffentlicht.

Inzwischen hat die Helma Eigenheimbau-Aktie den seit Sommer 2017 bestehenden Abwärtstrend überschritten. Die Markttechnik (MACD) signalisiert mittelfristig weiter steigende Kurse. Home Office und somit mehr Wohnraum sowie eine steigende Nachfrage nach der eigenen Ferienwohnung (im eigenen Land) sind gut für die Geschäfte von Helma Eigenheimbau.

Eyemaxx

GBC Investment Research vergibt aufgrund der guten Zahlen ein Kaufen mit dem Kursziel 64,15 Euro.

Helma Eigenheimbau-Aktie (Wochenchart): Abwärtstrend gebrochen

Helma Eigenheimbau Aktie

Bildquelle: Helma Eigenheimbau

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons