Hugo Boss, Kleiderbügel, Mode

Hugo Boss Aktie // Analystin sorgt für Kursverluste, Bonus lockt

by • 20. September 2017 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1698

Hugo Boss hatte in den vergangenen Jahren viele Probleme, wie wir Ihnen schon Anfang August auf Plusvisionen [hier klicken] ausführlich geschildert haben. Genauso haben wir aber drauf hingewiesen, dass die Umstrukturierung wohl in die richtige Richtung geht und der Konzern insgesamt auf einem guten Weg ist, wieder dauerhaft positive Schlagzeilen zu liefern. Unser Long-Hinweis für die Aktie bei einem Kursniveau von 68,81 Euro kam daher zum richtigen Zeitpunkt, denn anschließend marschierte das Papier (A1PHFF) bis auf 75,50 Euro.

Gestern allerdings gab es für die Boss-Aktie kräftig auf die Ohren. Eine Analystin der US-Bank Morgan Stanley sieht die Restrukturierungsstrategie des Herren-Ausstatters kritisch. Als Folge kürzte die Expertin ihre Gewinnschätzung und stufte die Aktie von equal-weight auf underweight ab. Die Folge: Die Aktie konsolidiert und verlor bis auf ein Kursniveau bei 71,44 Euro. Heute kommt es zu einer kleinen Gegenreaktion bis in den Bereich von über 72 Euro.

Wir sehen die Firmen-Strategie hingegen weiter als sinnvoll an und trauen der Aktie eine Rückkehr auf den Erfolgsweg zu, der längerfristig auch Kurse deutlich über 75 Euro möglich machen sollte, wenngleich der Titel mit einem KGV von 18 kein Schnäppchen mehr ist.

Das ebenfalls Anfang August empfohlene Bonus-Zertifikat mit Cap von der BNP Paribas (PR31G5) hat aktuell noch eine Restrendite von 1,4 Prozent. Anleger bleiben hier investiert und warten mit einem Risikopuffer von knapp 19 Prozent (Barriere bei 58 Euro) auf den Verfallstermin im Dezember oder nehmen jetzt schon Gewinne mit.

Wer neu investieren will, der greift aber besser zu einem Bonus-Zertifikat mit Cap von der BNP Paribas (PR4YFK) mit identischer Barriere bei 58 Euro, aber mit einer um drei Monate längeren Laufzeit. Hier darf die Aktie also bis 16. März 2018 nicht um mehr als 19,7 Prozent abrutschen. Gelingt dies, erzielen Anleger eine Maximalrendite von 5,6 Prozent (11,3 Prozent p.a.). Wird die Barriere allerdings verletzt, dann zahlt die BNP Paribas am Laufzeitende den Gegenwert der Aktie in Bar aus.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.


Und sollten Sie auf der Suche nach einem (neuen) Depot sein, dann hier klicken:

2 % Zinsen p. a. beim Kauf oder Übertrag von Fonds & ETF – jetzt hier informieren


 


Hugo-Boss-Aktie (Wochenchart): trotz Rückschlag im Aufwärtstrend

Hugo Boss, Aktie, Chart, grafik

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons