FlatexDegiro, DAX, Börse, Index, Knick, Einbruch, Markt,

FlatexDegiro-Aktie // Wachstum durch Null-Gebühren

Von • 19. November 2021 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)924

Die FlatexDegiro-Aktie scheint bei 18 Euro einen Boden gefunden zu haben. Am 10. November war das Papier bis auf fast 17 Euro gefallen, nachdem Bloomberg über ein angebliches Verbot von Payment for Order FlowProvisionen berichtet hatte.

Das Management von FlatexDegiro hielt allerdings dagegen: In den ersten neun Monaten 2021 machten die von verschiedenen Handelsplätzen erhaltenen Zuwendungen, die oft als Payment for Order Flow oder PFOF bezeichnet werden, lediglich 3,2 Prozent der Gesamteinnahmen bei FlatexDegiro aus.

Vielmehr erwartet FlatexDegiro sogar, dass sich eine solche Entscheidung deutlich positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken würde, getrieben durch vermutlich notwendige Preisanpassungen von Vergleichsunternehmen. Nach diesem Statement ging es mit der Aktie wieder aufwärts.

Am 18. November gab FlatexDegiro dann noch die Einführung des provisionsfreien Handels bei Degiro ab dem 22. November 2021 bekannt. Degiro-Kunden in ganz Europa werden damit in der Lage sein, mehr als 5.000 US-Aktien direkt an den führenden US-Börsen Nasdaq und NYSE ohne jegliche Provision zu handeln. Darüber hinaus können Investoren in den wichtigsten Wachstumsmärkten Frankreich, Spanien, Portugal und Italien sowie in Schweden und Dänemark alle ETFs provisionsfrei handeln, sowie Aktien an den jeweiligen lokalen Tier-1-Börsen handeln, darunter Euronext Paris und Lissabon, NASDAQ Stockholm, Bolsa de Madrid und Borsa Italia.

„Mit Degiro goes zero verändern wir das Erscheinungsbild von Online-Brokerage in Europa. Degiro bietet die niedrigsten Preise auf dem Markt bei voller Kostentransparenz und ohne Kompromisse bei der Qualität“, erklärt Frank Niehage, CEO von FlatexDegiro.

Durch das neue Angebot erwartet sich FlatexDegiro steigende Umsätze und zusätzliche Skaleneffekten, die mit einer optimierten Monetarisierung die operative Rentabilität deutlich verbessern sollen.

Die Börse ist sehr angetan und schickt die Aktie am 19. November um rund 15 Prozent nach oben (siehe auch Chart unten). Charttechnisch besteht jetzt eine sehr gute Chance auf einen Doppelboden; auch die Markttechnik (MACD) hat sich verbessert. Die nächste wichtige Hürde ist nun die 200-Tage-Linie bei 22,70 Euro. Bei 25 Euro befindet sich noch eine Kurslücke (Gap), die geschlossen werden will.

FlatexDegiro-Aktie (Tageschart): Doppelboden?

flatexDEGIRO Aktie

Chartquelle: Guidants.com; Bildquelle: Bildquelle: Thomas Max Müller / Pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons