Treppe, aufwärts, Markt, Börse

Dt. Pfandbriefbank-Aktie // Schließt Zusatz-Dividende die Kurslücken?

Von • 19. Oktober 2021 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)1387

Das sieht doch ganz gut aus: Die Aktie der Deutschen Pfandbriefbank (PBB) könnte nach einem ersten Aufwärtsschub im November/Dezember 2020 und einer anschließenden ausgedehnten Konsolidierung nun ihren Aufwärtstrend fortsetzen (siehe auch Wochenchart unten). Wichtig dafür wäre, dass sich der Kurs über der Markte von 10,50 Euro hält.

Unterstützt wird das Aufwärtsszenario derzeit von einer positiven Markttechnik, sowohl MACD als auch die gleitenden Durchschnitte deuten höhere Notierungen an. Und noch spricht für einen weiteren Hausse-Schub: Der Kurseinbruch im Frühjahr 2020 hat zwei Kurslücken (Gaps) gerissen, die noch geschlossen werden wollen. Ein Gap liegt bei 11,70 Euro und ein weiteres bei 14,80 Euro. Die Börse mag solche Lücken in aller Regel nicht.

Fundamental gab es kürzlich eine spannende Meldung: Die Deutsche Pfandbriefbank will für das Geschäftsjahr 2020 eine weitere Dividende ausschütten. Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung, vermutlich Anfang Dezember, soll eine Zusatzdividende von 0,32 Euro je Aktie beschlossen werden. Nach der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Mai 2021 war bereits eine Dividenden-Zahlung in Höhe von 0,26 Euro je Aktie beschlossen worden. Insgesamt ergäben sich somit 0,58 Euro je Aktie, was einer Dividenden-Rendite von aktuell 5,4 Prozent entspräche.

Nun, eine Dividende ist nicht alles und eine hohe Dividenden-Rendite kann auch ein Krisensymptom sein. Immerhin befindet sich die PBB in einer Art Zwickmühle: Einerseits kann sie Fremdkapital aktuell nur zu sehr niedrigen Zinsen ausleihen und andererseits ist die Eigenkapitalverzinsung durch sehr hohe Eigenkapital-Anforderungen der Notenbank als Sicherheit und Kosten der Restrukturierung (Digitalisierung) recht niedrig. Muss die Bank so Kapitalgeber über eine hohe Dividenden-Rendite ködern? Für Dividenden-Jäger kann das eine gute Chance sein.

Inflationsszenarien scheinen bei der Bank und deren Aktionären die Hoffnung auf höhere Zinsen zu nähren. Hinzu kommt ein mögliches Gap-Closing, das für höhere Kurse sorgen könnte. Für spekulative Anleger könnte das ein reizvoller Mix sein.

Deutsche Pfandbriefbank-Aktie (Wochenchart): Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung?

Deutsche Pfandbriefbank Aktie
Bildquelle: Marvin Siefke / Pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons