Covestro

Covestro-Aktie // Übernahme durch Finanzinvestor Apollo?

by • 18. September 2020 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)636

Übernimmt der US-Finanzinvestor Apollo Global Management den Kunststoffproduzenten Covestro? Die Aktie ist bereits in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen – und machte heute (18. September) einen mächtigen Satz nach oben. Ein wenig kühlte die Kauflaune ab nachdem die ehemalige Bayer-Tochter Übernahmeverhandlungen quasi verneinte.

Ein starkes Dementi war es allerdings nicht, weshalb die Börse wohl weiter an einen möglichen Kauf glaubt. Covestro ist zwar nicht mehr so günstig bewertet wie noch vor einigen Monaten [siehe Plusvisionen hier], aber die Aktie ist auch nach wie vor nicht teuer.

Ob es sich lohnt, in Kaufverhandlungen hineinzukaufen? Der Chart signalisiert kurzfristig Vorsicht. Die heutige Kerze könnte auf ein Überschießen hindeuten. Zudem ist der Abstand zur 200-Tage-Linie recht groß geworden. Langfristig bleibt der Titel mit seinen vielfältigen und sinnvollen Kunststoff-Produkten attraktiv [siehe auch hier – mittelfristiges Kaufsignal].


Ohne Depotgebühr. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR PRIVATBANK. Jetzt hier klicken.


 


Covestro-Aktie (Tageschart): kurzfristig zu euphorisch?

Covestro Aktie

Bildquelle: Covestro

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons