Eurobattery Minerals

Eurobattery Minerals-Aktie // Suche nach sauberen Batterie-Mineralien

Von • 18. Juni 2021 • Anlagevisionen, Feature, KompaktvisionenComments (0)1070

Bekommt der Aktienkurs von Eurobattery Minerals die Kurve? Der Rohstoff-Explorer ist auf dem Weg auch ein Developer zu werden. Das schwedische Bergbauunternehmen hat die Mission Europa mit ethische sauberen und vollständig rückverfolgbaren Batterie-Mineralen für die Elektrofahrzeugindustrie zu versorgen und damit unabhängig zu machen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Entwicklung mehrerer Nickel-Kobalt-Kupfer-Projekte (auch seltene Erden) in Europa.

Kürzlich hat Eurobattery Minerals den Beginn einer neuen Bohrkampagne des spanischen Corcel-Projekts bekanntgegeben. Die neue Bohrkampagne konzentriert sich auf die Prospektionszone Castriz. Castriz ist zusammen mit Monte Mayor und Monte Castello eines von drei Hauptprojekten im größeren Corcel-Projekt. Ziel der Bohrkampagne ist es, eine Schätzung der abgeleiteten Ressourcen zu erhalten. Vorherige Bohrkampagne im Jahr 2019 hätten umfangreiche Ni-Cu-Co-Anomalien mit höheren Gehalten als ursprünglich erwartet (insbesondere bei Nickel) gezeigt.

Derzeit ist Eurobattery Minerals an der Börse mit rund 25 Millionen Euro bewertet. Wie immer bei Explorationsunternehmen ist das eine Wette auf die Zukunft. Wird es irgendwann einmal etwas zu fördern geben? Wie groß sind die Vorkommen? Zu welchen Kosten kann gefördert werden? Welche Preise werden dann am Markt für die entsprechenden Rohstoffe bezahlt werden?

Das Unternehmen verfolgt einen reizvollen Ansatz mit Bergbauprojekten in Europa, die nicht auf Ausbeutung und langen Handelswegen fußen. Das hat erst einmal seinen Preis: Im ersten Quartal 2021 betrug der Umsatz null schwedische Kronen (SEK). Das Betriebsergebnis nach Abschreibungen und Kapitalerträgen und -kosten betrug minus 2,7 Millionen SEK.

Aus dem Unternehmen flossen durch den laufenden Betrieb minus 2,1 Millionen SEK (200.421 Euro), hinzu kam noch ein negativer Kapitalfluss aus Investitionen in Höhe von minus 864.00 Euro. Ende des ersten Quartals verfügte Eurobattery Minerals über liquide Mittel in Höhe von 3,1 Millionen Euro und ein Eigenkapital von 8,8 Millionen Euro. Eine Kapitalerhöhung sollte nicht unmittelbar bevorstehen.

Eurobattery Minerals-Aktie (Tageschart): wieder aufwärts?

Eurobattery Minerals

Bildquelle: Eurobattery Minerals

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons