Merkur Bank, Aktie

Merkur Bank-Aktie // Neue Rekorde und eine günstige Bewertung

by • 17. Oktober 2018 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)2297

Läuft! Die im m:access der Börse München gelistete Merkur Bank steuert im Geschäftsjahr 2018 auf eine Steigerung des Rekordergebnisses zu. Im dritten Quartal erwirtschafte die inhabergeführte Privatbank Periodengewinn von 3,4 Millionen Euro, was einem Plus von 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Chef Marcus Lingel rechnet nun mit einem Gewinn je Aktie von 0,64 Euro.

Setzt man dieses prognostizierte Ergebnis ins Verhältnis mit dem aktuellen Kurs, würde sich eine Relation (KGV) von schönen 12,3 errechnen. Das ist auch in diesen für Banken wegen des Margendrucks (Niedrigzinsen) schwierigen Zeit sicherlich keine üppige Bewertung. Zumal wenn das Unternehmen wieder eine Dividende von mindestens 0,30 Euro zahlen sollte, was derzeit einer Dividenden-Rendite von satten 3,8 Prozent entspräche.

Die Merkur Bank ist im Wesentlichen eine klassische Kreditbank. Das heißt, sie sammelt Geld ein und gibt dieses als Kredite weiter. Das funktioniert bei der Merkur Bank offenbar sehr gut: Das Neugeschäftsvolumen im Kreditgeschäft liegt mit 961,7 Millionen Euro um 20,8 Prozent über dem des Vorjahres.

Eyemaxx

Insgesamt beträgt das Kreditvolumen nun 1,1 Milliarden Euro, eine Verbesserung um 21,8 Prozent seit Beginn des Jahres. Gewachsen sind alle drei Kreditbereiche: die Bauträger-zwischenfinanzierung (758,4 Millionen Euro, plus 14,9 Prozent), die Leasingrefinanzierung (151,6 Millionen Euro, plus 65,5 Prozent) und die Finanzierung mittelständischer Unternehmen (51,6 Millionen Euro, plus 17,3 Prozent).

Auch bei der Vermögensanlage kann die Merkur Bank überzeugen. Das Depotvolumen lag zum 30. September mit einem Steigerung von 17,3 Prozent bei 354,2 Millionen Euro.

„Die Kunden entscheiden sich für die Merkur Bank weil sie bei uns in Zeiten von Niedrigzins nicht nur attraktive Konditionen zum Beispiel beim Tagesgeld bekommen, sondern auch, weil wir mit Zuverlässigkeit, persönlicher Beratung und Unabhängigkeit für unternehmerische Werte stehen, die uns von vielen Wettbewerbern unterscheiden”, so Lingel.

Die Merkur Bank-Aktie bleibt angesichts ihres günstigen KGVs, ihrer hohen Dividenden-Rendite und ihrer soliden Geschäftsentwicklung ein attraktives Investment im Finanzsektor. Charttechnisch hat sich der Bereich von 7,30 Euro als sehr robust erwiesen. Aber ja, als marktenger Wert ist die Merkur Bank-Aktie anfällig für ausgeprägtere Kursschwankungen. Wer sich davon nicht nervös machen lässt, dem dürfte das Papier noch viel Freude bereiten.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Merkur Bank-Aktie (Tageschart): robuste Unterstützung

Merkur Bank, Aktie

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
Eyemaxx

Empfohlen

Comments are closed.

Simple Share Buttons