Elumeo

Elumeo-Aktie // Rasante Wende aufwärts

Von • 17. August 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)664

Es läuft weiter ziemlich gut beim Online-Schmuckhändler Elumeo [siehe auch HIER] aus Berlin. Im ersten Halbjahr legte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent von auf 26,1 Millionen Euro zu. Der Rohertrag verbesserte sich überproportional um 41 Prozent auf 14,3 Millionen Euro. Insgesamt wurde in den ersten sechs Monaten 2021 ein Konzern-Gesamtergebnis von 1,2 Millionen Euro erzielt, nach minus 1,3 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) stieg von minus 700.000 Euro auf 1,8 Millionen Euro.

Wesentlicher Wachstumstreiber beim Vertrieb von hochwertigem, überwiegend in Indien und Thailand produziertem, farbigen Edelsteinschmuck zu günstigen Preisen, war erneut der klassische Web-Shop (Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Belgien), hier betrug das Umsatzplus 40 Prozent, aber auch das TVGeschäft (Homeshopping-Sender in Deutschland und Italien) entwickelte sich positiv, es legte um 28 Prozent zu. Zurückzuführen ist die gute Entwicklung auf ein hohes Kundenwachstum und ein erfolgreiches Geburtstagsevent im Juni.

Der Direktvertrieb von hochwertigen, aber dennoch günstigen Schmuck ist weiter aussichtsreich, auch wenn jüngst ins Online-Marketing für die Akquisition neuer Kundinnen investiert werden musste. Auf längere Sicht dürfte sich das auszahlen. Gut gestartet ist auch die App Jooli (100-prozentige Tochter), die kurze Videos zur Verkaufsförderung bietet.

Inzwischen rechtskräftig ist die Entscheidung des Landgerichts Berlin vom April 2021, wonach die Klage der SWM Treuhand auf Zahlung von zehn Millionen Euro abgewiesen wurde. Elumeo hat ausnahmslos alle Gerichtsprozesse gewonnen, die entweder die SWM Treuhand oder die OSH Strategy Holding im Zusammenhang mit der Stilllegung der konzerneigenen Manufaktur in Thailand angestrengt hatten.

Der Elumeo-Vorstand geht weiter von einem Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Prozent-Bereich erzielt werden kann. Für die Rohertragsmarge erwartet das Management eine weiterhin stabile Entwicklung jenseits der 50-Prozent-Marke. Für das bereinigte Ebitda wird ein Wert im niedrigen bis mittleren einstelligen Millionen Bereich prognostiziert.

Charttechnisch befindet sich die Elumeo-Aktie einem schwankungsreichen Aufwärtstrend. Der Kurs hat sich wieder dem 200-Tage-Durchschnitt angenähert und die überkaufte Situation hat sich deutlich abgebaut. Bei 6,50 Euro befindet sich eine recht robuste Unterstützung.

Elumeo bleibt es eine spannende Aktie, bei der Anleger allerdings starke Nerven mitbringen solle. Die Restrukturierung mit Standortschließungen und Übertragung der Eigenproduktion auf Vertragspartner ist gelungen. Die Erträge sollten bei anhaltendem Wachstum weiter spürbar zulegen. Etwas knapp ist das Eigenkapital von 5,5 Millionen Euro bei einem Marktwert von gut 40 Millionen Euro, auch wenn es im ersten Halbjahr um 27 Proeznt gestärkt wurde.

Nachtrag vom 19. August: Warburg Research erhöht das Kursziel für die Elumeo-Aktie vom 11,00 auf 11,50 Euro und vergibt ein Buy.

Elumeo-Aktie (Tageschart): aufwärts unter großen Auschlägen

Elumeo Aktie

Bildquelle: Elumeo

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons