Öl, Oel, Gas, Chemie, Rohre

Brenntag-Aktie // Gesenktes Gewinnziel juckt die Börse nicht

by • 17. Juli 2019 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (1)744

Das ist interessant: Brenntag hat am Dienstag-Abend nach Ende des Xetra-Handels sein Gewinnziel für das laufenden Geschäftsjahr gesenkt. Der Chemiehändler reihte sich damit in die Gilde der Chemiewerte ein, die mit Gewinnwarnungen um die Ecke kamen, also vor allem BASF, aber auch Fuchs Petrolub. Trotzdem verliert die Brenntag-Aktie (A1DAHH) im frühen Mittwoch-Handel gerade einmal rund ein Prozent, performt also nur unwesentlich schlechter als der Gesamtmarkt.

Die Begründung ist einfach: Die Analysten hatten ihre Ziele schon geraume Zeit gesenkt und liegen mit ihren aktuellen Schätzungen sogar noch weit unter den neu ausgegebenen Zielen. Dabei geht das Management davon aus, dass das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) nur um bis zu vier Prozent zulegen wird. Bislang lag das Wachstumsziel bei drei bis sieben Prozent. Wichtig aber: Der Brenntag-Vorstand geht noch immer davon aus, dass die Wachstumsraten im zweiten Halbjahr höher ausfallen, als von Januar bis Juni.

Wir hatten uns erst im Vormonat mit dem Papier beschäftigt [hier klicken] und mit Blick auf die laufenden Untersuchungen der Staatsanwaltschaft die Aktie nur den risikofreudigen Anlegern ans Herz gelegt. Aktuell notiert der Titel nur unwesentlich höher als damals – und bleibt risikoreich. Denn noch ist kaum vorhersehbar, wie sich die Weltkonjunktur (und damit der globale Chemiehandel) entwickeln wird und wie die juristischen Mühlen mahlen.

Berentzen, Aktie

Wir fühlen uns daher mit dem schon im Juni vorgestellten Bonus-Zertifikat mit Cap (CJ3BR6) wohler. Dabei muss die Brenntag-Aktie bis zum 20. Dezember stets über 33 Euro verweilen, dann erzielt der Anleger aktuell noch eine Restrendite von 3,2 Prozent (7,0 Prozent p. a.). Erweist sich der Puffer von aktuell knapp 25 Prozent nicht als ausreichend, dann tilgt der Emittent per Aktienlieferung. Wem dies zu wenig ist, der schaut sich ein baugleiches Bonus-Papier (CU3DND) an, dessen Laufzeit am 20. März 2020 endet. Es bringt aktuell eine Maximalrendite von 5,9 Prozent (8,5 Prozent p. a.), bei identischem Puffer.

Brenntag-Aktie (Tageschart): Die Unterstützung im Bereich 41/42 Euro muss halten

Brenntag, Aktie, Chart,
Bildquelle: Kurt Michel / pixelio.de
Berentzen, Aktie

Eine Antwort auf Brenntag-Aktie // Gesenktes Gewinnziel juckt die Börse nicht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons