Aumann, IPO, Aktie, Börsengang, Emobilität

Aumann-Aktie // Plötzliche Orderflut

Von • 17. Mai 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)1824

Die Aumann-Aktie ist auch einer jener Werte, die eigentlich nur nach oben tendieren dürften, schließlich beschäftigt sich das Unternehmen mit E-Mobility, die ja bekanntermaßen die Zukunft sein soll. Aber die Aktie kommt nicht so recht in die Gänge, gut, nach dem Börsengang war sie auch nicht gerade günstig bewertet. Und nun?

Im vergangenen Jahr gingen die Umsätze durch die Probleme in der Automobilindustrie doch spürbar zurück, vor allem im klassischen Automobilzulieferergeschäft von Aumann, während das Minus im Bereich E-Mobilität lediglich 5,4 Prozent betrug und der Anteil dieses Segments bei Aumann auf 63 Prozent stieg.

Der rückläufige Umsatztrend setzte sich auch in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres fort. Der Grund war der verhaltene Auftragseingang im Vorjahr. Hier deutet sich allerdings eine Wende an: Im ersten Quartal 2021 nahmen die Orders im Vergleich zum Vorjahr um 31,8 Prozent auf 50,5 Millionen Euro zu.

Börsenspiel Trader

Das E-Mobility-Segment konnte im ersten Quartal sogar einen Sprung im Auftragseingang auf 44,7 Millionen Euro verzeichnen, was mehr als eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist. Der E-Mobility-Anteil am gesamten Auftragseingang stieg auf 88,4 Prozent. Der Bereich scheint Fahrt aufzunehmen.

Die Börse reagiert mit einem Kurssprung von rund 17 Prozent – und könnte technisch (siehe Chart unten) ein Island Reversal hinterlassen, was für die Optimisten ein gutes Zeichen wäre. Gestützt würde dieses Szenario von einer positiven Divergenz vom MACD zum Kursverlauf und dem Sprung über die 200-Tage-Durchschnittslinie.

Fundamental ist die Aumann-Aktie mit einem aktuellen Börsenwert von 210 Millionen Euro angesichts eines Liquiditätspolsters von 94 Millionen Euro und des Gewinns eines zukunftsträchtigen Großauftrags im Batteriegeschäft sicherlich nicht allzu ambitioniert bewertet. Das könnte auch daran liegen, dass das Papier schon häufiger enttäuscht hat. Ein Einstieg ist nur für Anleger mit Mut zum Risiko ratsam.

Aumann-Aktie (Tageschart): Wendeformation

Aumann Aktie

Bildquelle: Aumann
Börsenspiel Trader

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons