Va Q Tec

Va-q-tec-Aktie // Der Corona-Helfer bleibt gefragt

by • 17. Februar 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1152

Natürlich war auch auf dem von Montega moderierten Round Table von Va-q-tec die Corona-Impfstoff-Verteilung das beherrschende Thema. Va-q-tec liefert und vermietet Transport-Container und Transportboxen, auch für die letzte Meile, damit die Kühlkette für den Corona-Impfstoff nicht unterbrochen wird. Noch ist diese sehr anspruchsvoll: Für einige Vakzine sind bei längeren Transporten derzeit Temperaturen von minus 70 Grad Celsius vorgeschrieben. Das Biontech-Serum ist bei Zimmertemperatur beispielsweise nur sechs bis acht Tage stabil.

In Zukunft könnten die Impfstoffe auch bei höheren Temperaturen transportiert werden, was für Va-q-tec nicht unbedingt weniger Geschäft zur Folge haben muss, denn Va-q-tec transportiert grundsätzlich in jedem Temperatur-Bereich.

Die Vakzine-Transport-Erlöse dürften bei Va-q-tec in den kommenden Jahren weiter steigen, schließlich müssen im Prinzip fünf Milliarden Menschen geimpft werden – und das nicht nur einmal. Womöglich sind durch Mutationen sogar regelmäßige Impfungen bei Covid-19 notwendig, ähnlich der saisonalen Grippeschutzimpfung. Mit 2.500 Mietcontainern, weltweit rund 40 Servicecentern, mehr als 500 Abgabestationen und leistungskräftigen Logistikpartnern ist Va-q-tec in diesem Segment gut aufgestellt. Va-q-tec ist aktuell beim Transport nahezu aller Impfstoffe beteiligt.

Gleichzeitig hat Va-q-tec aber auch unter rückläufigen Umsätzen durch Corona zu leiden: Dämmstoffe, beispielsweise für den Bau, oder Transportbehälter für Medikamente, zum Beispiel für medizinische Studien, werden weniger nachgefragt.

Dennoch rechnet Va-q-tec 2020 mit Umsatzsteigerungen von 10,0 bis 15,0 Prozent und einer verbesserten Ebitda-Marge. Im laufenden Jahr könnten die Erlöse auf mehr als 100 Millionen Euro bei einer Ebitda-Marge von rund 19 Prozent steigen. Übernahmen seien nicht geplant, so der Vorstand und auch eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung von Investitionen stehe nicht zur Diskussion.

Va-q-tec bleibt mit seinen Hightech-Transport-Containern, insbesondere für die Impfstoff-Distribution, ein spannendes Investment. Der Börsenwert beträgt allerdings schon fast 450 Millionen Euro, was anfällig für Rückschläge macht. Montega vergibt ein kaufen mit einem Kursziel von 41 Euro.

Va-q-tec-Aktie (Tageschart): Aufwärtstrend

va-Q-tec Aktie

Bildquelle: Va-q-tec

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons