Immo, Immobilien, Hochhaus,

DIC Asset-Aktie // Schnelle Rechner mit klaren Zielen

by • 17. Januar 2020 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)915

Bei DIC Asset sind die Buchhaltung und das Rechnungswesen auf Zack. Schon rund zwei Wochen nach dem Neujahresfest hat das Immobilienunternehmen vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Und schon am 5. Februar wollen die Schnellrechner sogar schon ihre endgültigen Daten vorlegen.

Frisch gemeldet sich nun ein Anstieg der Funds from Operations (FFO) von 68 auf rund 95 Millionen Euro, Bruttomieteinnahmen von rund 102 Millionen Euro (Vorjahr: 100,2 Millionen Euro) und ein Transaktionsvolumen von 2,2 Milliarden Euro, wovon rund 1,9 Milliarden durch Ankäufe generiert wurden.

Damit haben die Frankfurter ihre Jahresziele erreicht beziehungsweise teilweise leicht übertroffen. Und das Team um Vorstandschefin Sonja Wärntges hat auch schon die ersten Planzahlen für 2020 fertig. Demnach ist ein FFO 104 bis 106 Millionen Euro geplant. Erneut soll Wachstum über ein hohes Ankaufvolumen generiert werden, welches erneut bis zu 1,9 Milliarden Euro an Ausgaben vorsieht.

All diese Daten sorgten am Markt allerdings kaum für Überraschungen, da auch der Blick auf 2020 von den Analysten so kalkuliert war. Trotzdem setzte die DIC Asset-Aktie (A1X3XX) ihre Aufwärtsbewegung fort, die mit dem Ende der Enteignungsdiskussion gestartet worden war. So kletterte das Papier von einem Zwischentief im Sommer bei 9,32 Euro inzwischen bis auf ein Niveau um 16,30 Euro, wo sich der Titel auch aktuell bewegt.

Trotz des deutlichen Anstiegs ist der Titel mit einer Dividenden-Rendite von rund vier Prozent noch immer attraktiv bewertet – vorausgesetzt der Konzern erhöht seine Ausschüttung in den Bereich von 0,60 bis 0,65 Euro pro Aktie. Da rückt auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17 in den Hintergrund. Somit bleibt der Wert für Dividenden-Jäger durchaus reizvoll.

Speziell mit Blick auf die hohe Dividenden-Rendite ist es sehr schade, dass es keine Bonus- und Discount-Zertifikate auf diesen Basiswert derzeit gibt. Für konservative Anleger gibt es somit keine geeigneten Derivate. Spekulanten können hingegen mit Faktor-Zertifikaten auf eine Fortsetzung der Rally setzen, beispielsweise mit dem Faktor 3 (MC3HQ2).

DIC Asset-Aktie (Tageschart): Aufwärtstrend ist intakt

dic asset, chart, aktie

Bildquelle: Petra Dirscherl / pixelio.de

 

2 Antworte auf DIC Asset-Aktie // Schnelle Rechner mit klaren Zielen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons