Deutsche Konsum Reit

Deutsche Konsum Reit-Aktie // Gute Bewertung und Aussicht auf Zusatz-Dividende

Von • 16. Dezember 2021 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (0)1635

Könnte die Aktie der Deutschen Konsum Reit einen Boden im Bereich von 13/14 Euro gefunden haben? Die Baisse dauert nun schon seit Mitte 2020 an und bereits seit Mitte 2019 befindet sich das Papier in einer Konsolidierungsphase (siehe auch Tageschart unten).

Nun hat das Immobilien-Unternehmen, das sich auf Einzelhandelsimmobilien für den täglichen Bedarf an etablierten Mikrostandorten konzentriert, seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/21 vorgelegt. Diese fallen recht ansehnlich aus:

Die Mieterlöse der Gesellschaft haben sich gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent auf 69,7 Millionen Euro erhöht, was sich im Wesentlichen aus dem Ausbau des Immobilienportfolios ergibt.

Börsenspiel Trader

Die Funds from Operations (FFO), mit die wichtigste Kenngröße für Immobiliengesellschaften, stiegen um 18 Prozent auf 41,2 Millionen Euro. Die Guidance von 40,0 bis 41,0 Millionen Euro wurde somit ganz leicht übertroffen. Der Betriebsgewinn kommt auf 97,9 nach 38,7 Millionen Euro und der Jahresüberschuss auf 91,4 nach 34,2 Millionen Euro. Bei einem aktuellen Börsenwert von 485 Millionen Euro (Eigenkapital: 468 Millionen Euro) für die Deutsche Konsum Reit sind das eine attraktive Bewertung.

Ende September 2021 umfasste das Immobilien-Portfolio 173 Einzelhandelsobjekte mit einem Bilanzwert von 1,0 Milliarden Euro (2020: 809,9 Millionen Euro) und erwirtschaftet eine Jahresmiete von 72,9 (63,1) Millionen Euro. Der Net Asset Value (NAV oder Nettoinventarwert) je Aktie klettert um 20 Prozent auf 13,31 Euro erhöht.

Die Deutsche Konsum Reit veräußerte 2021 insgesamt acht Immobilien mit einer Mietfläche von 37.000 Quadratmetern – drei Prozent des DKR-Portfolios – und einer Jahresmiete von 3,9 Millionen Euro. zu einem Preis von 69,8 Millionen Euro. Das entspricht einem Verkaufsfaktor in Höhe der 18-fachen Jahresmiete.

Die Hälfte der erwarteten Verkaufsgewinne soll der Hauptversammlung 2023 als zusätzliche Dividende für das Geschäftsjahr 2021/2022 in Höhe von 0,30 bis 0,40 Euro je Aktie vorgeschlagen werden. Die verbleibenden Veräußerungsgewinne sollen in neue Lebensmittel-Einzelhandelsobjekte investiert werden. Für das abgelaufene Geschäftsjahr lautet der Dividenden-Vorschlag auf Vorjahresniveau in Höhe von 0,40 Euro je Aktie, woraus sich eine attraktive Dividenden-Rendite von aktuell 2,9 Prozent errechnet.

Die Deutsche Konsum Reit blickt moderat optimistisch in die Zukunft und gibt eine FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2021/2022 zwischen 40 und 44 Millionen Euro ab. Ein Bonbon ist die wahrscheinliche Zusatz-Dividende für das kommende Geschäftsjahr. Ein Einstieg im Bereich von 13/14 Euro könnte sich als durchaus lukrativ erweisen.

Deutsche Konsum Reit-Aktie (Tageschart): Bodenbildung bei 13 Euro?

Deutsche Konsum REIT

Chartquelle: Guidants.com; Bildquelle: Deutsche Konsum Reit
Börsenspiel Trader

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons