RWE Solar Texas

RWE-Aktie // Mit Geschenken vom Staat auf einen grünen Zweig

by • 16. Januar 2020 • Anlagevisionen, Chart-Alarm, FeatureComments (1)401

Aktionäre lieben Geschenke – und Geldgeschenke umso mehr. Der Staat/Steuerzahler bezahlt RWE wohl für den Kohleausstieg 2,6 Milliarden Euro, was mehr als die eigentlich gedachten zwei Milliarden Euro „Entschädigungszahlung“ sind. RWE hat offenbar gut verhandelt. Dank an den Vorstand.

Warum bekommt RWE eigentlich all das Geld? Ja, warum eigentlich? Vermutlich weil sich die Geschäftsgrundlagen geändert haben und weil Versorger immer noch ein besonderer Geschäftszweig mit besten Verbindungen in die Regierung ist. Natürlich geht es auch um Arbeitsplätze, aber beispielsweise sind in der Solarindustrie sind weit mehr Stellen verloren gegangen als China (gut subventioniert) begonnen hat Solarpaneelen auf den Weltmarkt zu bringen.

Aus Sicht von RWE besteht jedoch kein Grund zum Klagen. Läuft. Wieder. Schließlich hat der Versorger auch schon andere Zeiten erlebt und die Aktie ist als Folge bis auf gut neun Euro abgesunken.

Doch RWE hat einen recht radikalen Wandel angestoßen [siehe Plusvisionen hier] und will bis 2040 klimaneutral Strom erzeugen. In neue Kohlekraftwerke wird nicht mehr investiert. Sie spielen in der Konzern-Strategie keine Rolle mehr. RWE wird zum grünen Energieversorger.

Wirtschaftlich arbeitet RWE wieder erfolgreich. Nach einem Betriebsgewinn (Ebitda) im Jahre 2018 von 1.538 Millionen Euro sollen es 2019 (laut Bericht zum dritten Quartal) 2.200 bis 2.500 Millionen Euro werden. Bislang war der Konzern von 1.600 bis 1.900 Millionen Euro ausgegangen. Für Value-Freunde nicht ganz uninteressant: Bei einer Marktkapitalisierung von 17 Milliarden Euro weist RWE ein Eigenkapital von 16 Milliarden Euro auf. Allerdings gibt es auch noch zehn Milliarden Euro Nettoschulden.

Charttechnisch entsteht durch die jüngste Aufwärtsbewegung eine spannende Formation: Die Konsolidierung von Oktober (2019) bis Anfang Januar dürfte eine Flagge in einem Aufwärtstrend gewesen sein. Wenn dem so ist, sollte nun der nächste Schub nach oben bevorstehen (siehe Wochenchart unten).

Die Trendfolgeindikatoren (gleitende Durchschnitte im Wochenchart) stehen weiter auf long, wobei der Abstand zur 200-Tage-Durchschnittslinie (im Tageschart) schon üppig ist. Der MACD hat im Wochenchart hat gerade ein (neues) Kaufsignal generiert.

RWE-Aktie (Wochenchart): Aufwärtstrend bestätigt

RWE Aktie

Bildquelle: RWE, Solargroßprojekt in Texas

Eine Antwort auf RWE-Aktie // Mit Geschenken vom Staat auf einen grünen Zweig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons