Blue Cap

Mutares-Aktie // Neue Kursrekorde in Sicht

Von • 15. November 2021 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)1206

Im Juni hatten wir bei Plusvisionen die Mutares-Aktien (A2NB65) zuletzt unter die Lupe genommen und damals einen Mega-Deal in Frankreich sehr positiv beurteilt [HIER klicken], der den Aktienkurs bis in den Bereich von 26 Euro trieb. Seit dieser Zeit ist bei der Beteiligungsgesellschaft viel passiert, unter anderem eine relativ große Kapitalerhöhung.

Diese Kapitalmaßnahmen belasteten den Kurs zwischenzeitlich, da damit zukünftige Gewinne auf einer größeren Aktienanzahl verteilt werden müssen. Inzwischen ist diese Transaktion aber erfolgreich abgeschlossen. Zu 19,50 Euro konnten Altaktionäre im Verhältnis drei zu eins neue Aktien zeichnen. Mehr als fünf Millionen neue Aktien kamen dadurch an den Markt, die auch zum allergrößten Teilen direkt von den Altaktionären geordert wurden. Kein Wunder daher, dass die übrigen Stücke völlig problemlos im Markt platziert werden konnten.

Insgesamt erzielte Mutares einen Bruttoemissionserlös von mehr als 100 Millionen Euro, womit  die Gesellschaft nun in eine neue Dimension wachsen kann. Geplant sind weitere Firmen-Akquisitionen, aber auch Zukäufe und spezielle Extra-Investitionen, die bereits vorhandene Beteiligungen weiter stärken sollen. Aussichtsreiche Kaufgelegenheiten scheinen derzeit reichlich vorhanden zu sein, wie die Gesellschaft mitteilt.

Schon Anfang November hat die Gesellschaft geliefert und die Übernahme der schwedischen Allianceplus AB gemeldet, die bislang im Besitz von Polaris Private Equity war. Allianceplus ist ein klassischer Soft Facility Manager mit Hauptsitz in Stockholm, der mit rund 500 Mitarbeiter 2020 einen Umsatz von 27 Millionen Euro erzielte.

Der Abschluss der Transaktion soll im vierten Quartal erfolgen. Weitere Deals dürften noch im laufenden Jahr anstehen, sowohl auf der Käufer- als auch der Verkäuferseite. Denn neben den Honoraren für Berater, die Mutares in die Gesellschaften schickt und den Dividenden aus den Beteiligungen gehört auch das Realisieren von Gewinnen aus Firmenverkäufen zum Geschäftsmodell.

Dies erwies sich zuletzt als sehr erfolgreich, wie die Zahlen für die ersten neun Monate zeigen: Der Umsatz stieg um 64 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro und das operative Ergebnis (Ebitda) hat sich auf 496,5 Millionen Euro mehr als verdreifacht.

Daher dürfte der Umsatz im Gesamtjahr wohl im Bereich von rund 2,5 Milliarden Euro liegen und so die Guidance des Unternehmens von 2,4 Milliarden Euro übertreffen. Wahrscheinlich wird die Aktie aber schon bis zur Veröffentlichung der Zahlen im kommenden Jahr neue Rekordkurse erklommen haben. Denn nach der Konsolidierung im Sommer befindet sich der Titel technisch schon wieder in einem kurzfristigen Aufwärtstrend, auf den Anleger aufspringen können.

Mutares-Aktie (Wochenchart): robuste Unterstützung bei 20 Euro

mutares, aktie, chart

Bildquelle: Michael Gaida / Pixabay

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons