Öl, Oel, Gas, Chemie, Rohre

Brenntag-Aktie // Die neue Prognose befeuert den Kurs

Von • 15. September 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)435

Erst vor 15 Tagen hatten wir über die guten Perspektiven von Brenntag berichtet und den Wert erneut Anlegern ans Herz gelegt [HIER klicken]. Schon damals hatten wir zudem darauf hingewiesen, dass der DAX-Aufstieg nahezu sicher ist. Dies ist inzwischen bestätigt: Brenntag ist ab dem 20. September Mitglied des dann 40 Werte umfassenden Auswahlindex. Und trotzdem hat die Brenntag-Aktie (A1DAHH) es noch nicht geschafft, das Rekordhoch vom 31. August bei 87,40 Euro zu übertreffen. Dank einer neuen Prognoseerhöhung ist dies aber nur noch eine Frage von wenigen Tagen oder Stunden.

Denn im frühen Mittwochhandel notiert der Wert bei 86,82 Euro. Das Tageshoch lag im Xetra-Handel bereits bei 87,10 Euro. Schuld an den frischen Kursgewinnen ist eine Prognoseerhöhung. Der Chemikalienhändler erwartet nun im laufenden Gesamtjahr ein operatives Ergebnis (Ebitda) zwischen 1,26 und 1,32 Milliarden Euro. Bislang galt eine Spanne von 1,16 bis 1,26 Milliarden Euro als Ziel. Das Management spricht dabei von einem „außergewöhnlichen Marktumfeld“, welches mindestens bis zum Jahresende anhalten werde. Schon heute dürfen sich die Anleger auf die Zahlen für das dritte Quartal freuen, die definitiv gut ausfallen werden. Die Analysten haben aber noch bis zum 4. November Zeit, ihre offensichtlich zu defensiven Prognosen nach oben zu nehmen.

Die neue Prognoseanpassung kommt allerdings auch für uns überraschend, nachdem Brenntag bereits im Juni die Guidance erhöhte. Keine Überraschung sind für uns hingegen neue Rekordkurse. Denn fundamental ist der Wert mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20 und einer Dividenden-Rendite von 1,7 Prozent attraktiv bewertet. Und technisch ist der Weg frei, wenn das alte Rekordhoch endlich gefallen ist. Anleger können als weiter aufspringen.

Eine interessante Chance bietet auch ein Discount-Zertifikat (KF03GK): Sofern die Brenntag-Aktie am Laufzeitende im Dezember 2021 über dem Cap von 88 Euro durchs Ziel geht, erhalten Anleger eine Auszahlung von 88 Euro. Bei einem aktuellen Zertifikate-Kurs von 84,97 Euro ergibt diese eine Maximalrendite von 5,9 Prozent oder hochgerechneten 22,58 Prozent p. a. Geht die Aktie hingegen nicht über 88 Euro durchs Ziel, dann tilgt der Emittent via Aktienlieferung, deren Einstandspreis dann bei 84,97 Euro liegt, was aktuell immerhin einem Discount zum Direktinvestment von rund zwei Prozent entspricht.

Brenntag-Aktie (Tageschart): mit einem neuen Hoch ist der Weg nach oben frei

brenntag, aktie, chart

Bildquelle: Kurt Michel / pixelio.de

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons