Allianz, Aktie, Ergebnis, Börse, DAX, Generali, Versicherung, Rabatt

Allianz-Aktie // Reiz der Dividende und der Solidität

by • 15. Februar 2019 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (1)1699

Es könnte langweilig bleiben bei der Allianz, aber das muss ja dieser Börsen-Tage nichts Schlechtes sein. Die Allianz hat im vergangenen Jahr den Umsatz um 3,5 und das Periodenergebnis um 6,9 Prozent gesteigert. Unter dem Strich blieben 7,7 Milliarden Euro oder ein Gewinn je Aktie von 17,43 Euro, was ein Plus von 14,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist. Aktuell errechnet sich daraus ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von ansprechenden 10,7.

Die Börsianer sind somit nicht sonderlich optimistisch, was die Geschäftsentwicklung der Allianz angeht, wenn sie ihren Einsatz bei gleichem Gewinn schon noch knapp elf Jahren wieder hereinverdient haben wollen. Deutlich wird diese Skepsis auch beim Verhältnis von Eigenkapital (61,2 Milliarden Euro) zum Marktwert (79,4 Milliarden Euro). 77 Prozent des Börsenwerts sind durch das Eigenkapital gedeckt.

Bestätigt wird das durch die Allianz: Für das laufende Jahr stellt sie ein operatives Ergebnis von 11,5 Milliarden Euro plus/minus 500 Millionen Euro in Aussicht – im vergangenen Jahr waren es 11,5 Milliarden Euro.

Deutsche Rohstoff

So müssen die Aktionäre anders bei Laune gehalten werden – und jetzt wird es spannend. Die Allianz kündigt ein neues Aktienrückkaufprogramm in einer Größenordnung von 1,5 Milliarden Euro an. Das sollte kursstützend wirken. 2018 wurden Aktien im Volumen von 3,0 Milliarden Euro zurückgekauft.

Zudem werden die Anteilseigner mit einer Dividenden-Erhöhung von 12,5 Prozent auf neun Euro beglückt, woraus sich derzeit eine Dividenden-Rendite von satten 4,8 Prozent errechnet. So lässt es sich gut leben als Allianz-Aktionär.

Charttechnisch bewegt sich die Allianz-Aktie seit Sommer 2017 per saldo in einem Seitwärtstrend (siehe Wochenchart unten). Eine ziemlich solide Unterstützungslinie findet sich bei 170 Euro, die unter anderem durch die beiden Hämmer (Kerzen) im Juli und Dezember 2018 gebildet wird. Der bestehende Abwärtstrend wäre bei Kursen über 192 Euro gebrochen.

Kurssteigerungen sollten sich Anleger von der Allianz-Aktie keine allzu großen erwarten, dafür ist die Gewinnentwicklung einfach zu mau. Interessant ist das Versicherungspapier dennoch durch die hohe Dividenden-Rendite und ihre Solidität.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Allianz-Aktie (Wochenchart): solider Doppelboden

Allianz, Aktie

Bildquelle: Allianz
Deutsche Rohstoff

Eine Antwort auf Allianz-Aktie // Reiz der Dividende und der Solidität

  1. […] Im vergangenen Jahr (2018) hat die Allianz ordentlich verdient und Umsatz sowie Gewinn gesteigert. Für das laufende Jahr stellt die Allianz Gewinnsteigerungen allerdings nicht in Aussicht, aber es gibt andere Lockmittel für die Aktionäre, wie eine satte Dividenden-Erhöhung. Charttechnisch wirkt die Situation bei der Allianz-Aktie mit einem Doppelboden zurzeit grundsolide. Mehr dazu auf Plusvisionen.de […]

Simple Share Buttons