Osram

Osram-Aktie // Bieterwettbewerb ausreizen?

by • 13. September 2019 • Anlagevisionen, Feature, PlusvisionenComments (2)2243

Ist der Aktienkurs, durch ein Management mit, sagen wir mal so, wenig Fortune, erstmal im Keller, aber der Name des Unternehmens und die Produkte sind doch recht reizvoll, dann tummeln sich meist schnell ein paar Großeinkäufer im Börsenbecken. Bei dem krisengeschüttelten Lichtkonzern Osram ist das jetzt so.

Durch allerlei Strategiefokussierungen, Ausgliederungen und vor allem durch eine schwierige Automobilkonjunktur mit entsprechend heftigen Gewinnwarnungen ist der Kurs der Osram-Aktie zeitweise bis auf rund 25 Euro abgesackt. Ein Debakel.

Schon bald darauf begannen die Finanzinvestoren Bain Capital und The Carlyle Group für Osram zu bieten. Osram unterstützte sogar das Angebot über 35,00 Euro, was ein Art Offenbarungseid für das Management war. Motto: Kauft, wir können es nicht besser …

Deutsche Rohstoff

Wenig später bietet auch AMS um Osram mit. Der österreichische Sensorhersteller (mit einem chinesischen Partner im Rücken?) ruft 38,50 Euro pro Aktie auf. Beide Angebote laufen nun bis zum 1. Oktober und beide Investoren wollen mindestens 70 Prozent der Aktien einsammeln. Nachtrag: 16. September: Osram senkt die Mindestannahmeschwelle für das AMS-Angebot auf 62,5 Prozent. Jetzt empfiehlt Osram auch die Annahme dieser Offerte. Sie sei finanziell attraktiv. Aber es blieben Bedenken …

Es bleibt eine spannende Sache für die Osram-Aktionäre. Wird die AMS-Offerte angenommen? Wie wird die Allianz, die knapp zehn Prozent an Osram hält, agieren? Wird den Vermögensverwaltern die 38,50 Euro genug sein?

Es ist doch (sehr) fraglich, ob es gelingt 70 Prozent der Anteile für eine der beiden Varianten zu gewinnen. Gegen das AMS-Angebot haben sich bereits die Gewerkschaften ausgesprochen, da wohl eine Zerschlagung droht.

Und die Börse? Die Kurse verharren knapp unter der Marke von 38,00 Euro, scheinbar in Lauerstellung. Das könnte überhaupt eine gute Idee sein, für Anleger mit Nervenstärke, die es ausreizen wollen. Gut möglich, dass die Finanzinvestor ihr Angebot nochmals aufbessern. 40,00 Euro erscheinen nicht unwahrscheinlich. Ein schöner Poker.

Nachtrag vom 27. September: AMS erhöht das Angebot von 38,50 auf 41,00 Euro.

Osram-Aktie (Tageschart): Schritt für Schritt aufwärts

Osram Aktie

Bildquelle: Osram

 

Deutsche Rohstoff

2 Antworte auf Osram-Aktie // Bieterwettbewerb ausreizen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons