FCR Immobilien

FCR Immobilien-Aktie // Kapitalerhöhung zur Wachstums-Finanzierung

by • 13. September 2019 • Aktienvisionen, FeatureComments (0)721

Ohne große Schlagzeilen kam FCR Immobilien im November 2018 an die Börse. Firmengründer, Großaktionär und Vorstand Falk Raudies führte sein Unternehmen damals ohne Kapitalerhöhung ans Parkett. Er sammelte also kein frisches Kapital ein, sondern beantragte lediglich ein Listing der Papiere (A1YC91) im Marktsegment Scale. Ganz unbekannt war FCR am Kapitalmarkt allerdings auch zu diesem Zeitpunkt nicht, denn das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als zuverlässiger Anleihe-Emittent gemacht.

Das Geschäftsmodell ist schnell erzählt: FCR ist hauptsächlich in der Nische der Einkaufs- und Fachmarktzentren als Investor aktiv. Dabei konzentriert sich die Gesellschaft auf Objekte an deutschen Sekundärstandorten, da Raudies hier höhere Renditepotenziale sieht. Und das Unternehmen wächst kontinuierlich, wie auch die sehr guten Halbjahreszahlen beweisen. Der Umsatz verdoppelte sich von 14,6 auf 29,5 Millionen Euro und das operative Ergebnis (Ebitda) sprang gar um 200 Prozent auf 11,7 Millionen Euro.

Aktuell besteht das FCR-Portfolio aus über 70 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von über 320.000 Quadratmeter. Bekannteste Mieter sind Aldi, Edeka, Netto, Obi, Rewe und Rossmann. Doch Raudies will auch im laufenden Halbjahr weiter angreifen – mit Blick auf die geplanten Ankaufs- und Verkaufsaktivitäten. Daher braucht das Unternehmen frisches Kapital, welches jetzt via Kapitalerhöhung eingesammelt werden soll. Zudem will Raudies den Free-Float in der Aktie erhöhen.

Deutsche Rohstoff

Im Detail: FCR Immobilien bietet zu einem Festpreis von 9,50 Euro insgesamt bis zu 335.084 neue, auf den Namen lautende Stückaktien an. Gezeichnet werden können die neuen FCR-Aktien (A2YPHV) beispielsweise per Zeichnungsorder an der Börse Frankfurt. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 25. September 2019 um 12.00 Uhr.

Die neuen Aktien kommen zwar mit einer neuen Wertpapierkennnummer an die Börse, sie sind aber mit den bereits gelisteten Papieren gleichgestellt. Dabei geht es insbesondere um die Gewinnberechtigung für 2019. Trotzdem liegt der Angebotspreis mit 9,50 Euro unter dem aktuellen Börsenkurs von 10,30 Euro (Stand: 13. September). Zudem ist FCR ein wachstumsstarkes Unternehmen, dessen Geschäftsmodell funktioniert. Die Zeichnung der FCR-Aktie (A2YPHV) stufen wir als aussichtsreich ein.

Bildquelle: FCR Immobilien

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons