Lanxess, Aktie, Chemie

Lanxess Aktie // Gute Zahlen, aber ein denkwürdiger Nachsatz

by • 12. November 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (6)1935

Das hört sich gut an, Lanxess kann am Markt höhere Preise durchsetzen und steigert dadurch Umsatz und Gewinn. Trotzdem gibt die Aktie (547040), nach einem vorbörslich freundlichen Start, im Verlauf des Montags nach.

Im Detail verbesserte der Spezialchemiekonzern den Umsatz im dritten Quartal um 4,4 Prozent auf knapp 1,8 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich vor Sondereinflüssen (also vor allem nach dem Heraussrechnen des verkauften Kautschuk-Gemeinschaftsunternehmen Arlanxeo) immerhin um 1,5 Prozent auf 277 Millionen Euro.

Gleichzeitig bestätigte Konzernlenker Matthias Zachert die Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Er peilt weiterhin ein Ebitda-Plus am oberen Rand der Prognose von fünf bis zehn Prozent an. Damit würde im Optimum die Milliarden-Gewinn-Marke erreicht werden. Doch sein Nachsatz, dass sich die Aktionäre auch auf ein schwieriger werdendes wirtschaftliches und politisches Umfeld einstellen müssen, sorgte wohl für die nachgebenden Kurse.

Berentzen, Aktie

Die Aktie ist allerdings fundamental attraktiv. Denn das KGV liegt bei zwölf und die Dividenden-Rendite erreicht 1,6 Prozent. Bei der Charttechnik machen Unterstützungslinien im Langfristchart bei 50 Euro und 47 Euro Hoffnung. So lässt sich auch der kurzfristige Abwärtstrend aus Anlegersicht ertragen. Wir bleiben daher zuversichtlich für die Lanxess-Aktie (547040) und empfehlen dem Langfristanleger den Kauf.

Im März hatten wir uns zuletzt mit der Aktie beschäftigt gehabt [hier klicken]. Das damals herausgestellte Bonus-Zertifikat mit Cap (DM2FCD) hat auch die Marktschwäche gut überstanden. Die Restrendite bis zum Laufzeitende 21. Dezember 2018 liegt bei 1,9 Prozent bei einem Puffer von 18,3 Prozent zur Barriere bei 45 Euro. Anleger können Gewinne mitnehmen oder das letzte Laufzeitmonat abwarten.

Als Neuinvestment böte sich ein Bonus-Zertifikat mit Cap (HX4A1M) an. Es bringt eine Maximalrendite von 10,4 Prozent (16,8 Prozent p.a.), wenn die Lanxess-Aktie bis zum 21. Juni 2019 stets über 40 Euro (Puffer 27 Prozent) notiert. Gelingt dies nicht, dann wird via Aktienlieferung getilgt.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Lanxess-Aktie (Wochenchart): Unterstützungslinien bei 50 Euro

Lanxess, Aktie, Chart

Bildquelle: Lanxess
Berentzen, Aktie

6 Antworte auf Lanxess Aktie // Gute Zahlen, aber ein denkwürdiger Nachsatz

  1. […] November hatten wir uns zuletzt mit Lanxess beschäftigt [hier klicken]. Nach den ordentlichen Q3-Zahlen hatte Vorstandschef Matthias Zachert die Gewinnprognose für das […]

  2. […] wir uns zuletzt mit Lanxess beschäftigt [hier klicken]. Nach den ordentlichen Q3-Zahlen hatte Vorstandschef Matthias […]

  3. […] wir uns zuletzt mit Lanxess beschäftigt [hier klicken]. Nach den ordentlichen Q3-Zahlen hatte Vorstandschef Matthias Zachert die Gewinnprognose für […]

  4. […] Lanxess läuft das Geschäft, Umsatz und Gewinn steigen. Zudem bestätigt das Management die Prognose für das Gesamtjahr. Trotzdem fällt die Aktie. Das könnte an einem Nachsatz von Konzernlenker Matthias Zachert liegen. Fundamental und charttechnisch gibt es Zeichen der Hoffnung. Interessant könnte in der jetzigen Situation ein Bonus-Zertifikat (HX4A1M) mit Teilschutz sein. Original Artikel anzeigen […]

Simple Share Buttons