Hannover Rück, Hannover Rueck, Versicherung

Hannover Rück-Aktie // Reiz der Dividende

by • 12. August 2019 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)315

Anfang Juli hatten wir bei Plusvisionen gefragt, ob die Hannover Rück-Aktie „Reif für Short“ sei [hier]. Tatsächlich ging es dann von 148 auf 136 Euro nach unten. Inzwischen hat sich die Aktie allerdings schon wieder erholt und steht wieder bei rund 145 Euro. Inspirierend war vor allem die Vorlage der Halbjahreszahlen.

Bei Konzernergebnis wurden 663 Millionen Euro erreicht, was einem Halbjahresergebnis je Aktie von 5,49 Euro entspricht und auf ein Jahresergebnis von rund zehn Euro nach 8,79 Euro 2018 hoffen lässt. Daraus würde sich ein perspektivisches Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 14,5 errechnet, was nicht sensationell günstig für einen Rückversicherer ist, aber auch nicht teuer.

Der Buchwert je Aktie liegt zum Halbjahr bei 80,70 Euro. Zum Geschäftsjahresschluss waren es 72,78 Euro. Ebenfalls verbessert hat sich die Ebit-Marge seit Jahresende von 9,2 auf 10,1 Prozent. Vom Spitzenwert von 2015 bei 12,0 Prozent ist der Rückversicherer damit zwar noch einen Stück entfernt, doch er arbeitet wieder profitabler. Die Börse goutiert das.

Das Versicherungsgeschäft der Hannover Rück bleibt schwach: Im Halbjahr ging es im Jahresvergleich um 73 Prozent auf 58 Millionen Euro zurück. Der Wettbewerb in der Rückversicherungsbranche ist durch Überkapazitäten hart. Gut läuft es dagegen bei den Kapitalanlagen, die 16 Prozent auf 866 Millionen Euro zulegen.

Der Cash-flow aus der laufenden Geschäftstätigkeit betrug zuletzt 1,5 Milliarden Euro, nach 1,0 Milliarden Euro im gleichen Vorjahresperiode. Das gibt Anlass zur Hoffnung, dass die Dividende für das laufende Geschäftsjahr auf 5,50 Euro (4,00 Euro Dividende plus 1,50 Euro Sonderdividende) steigen könnte. In diesem Jahr wurden 5,25 Euro je Aktie ausgeschüttet.

Von allzu großen Kurssteigerungen gehen wir nicht aus. Die Gewinn bei der Hannover Rück werden nicht in den Himmel wachsen. Dazu ist der Wettbewerb zu intensiv, Naturkatastrophen treten zu häufig auf und die Zinsen sind zu niedrig. Aber die Hannover Rück bleibt ein guter Dividenden-Zahler. Bei der angepeilten Dividende würde die Rendite stolze 3,8 Prozent betragen. Das macht die Aktie zu einer guten Halteposition.

Eine reizvolle Alternative könnte ein Bonus-Zertifikat sein. Beispiel: VF72PH. Wird die Barriere bei 125 Euro bis zum 20. März 2020 nicht unterschritten ist hiermit eine Seitwärtsrendite von 7,0 Prozent möglich.


Wertpapierdepot: Top-Konditionen oder fester Ansprechpartner? Warum oder?

Auf der Suche nach einem (neuen) Depot? Dann hier klicken.


 


Hannover Rück-Aktie (Tageschart): kurzfristiger Abwärtstrend gebrochen

Hannover Rück Aktie

Bildquelle:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons