VW, Volkswagen, Aktie

Volkswagen-Aktie // Gute Geschäfte mit doppelten Boden

Von • 12. Juli 2021 • Allgemeines, Chart-Alarm, FeatureComments (0)814

Das erste Halbjahr verlief beim Volkswagen-Konzern ziemlich stark. Die hohen Auslieferungen an Kunden führten zu sehr hohen Umsätzen und zu einem ansprechenden operativen Ergebnis von voraussichtlich (vorläufige Zahlen) elf Milliarden Euro. Der Netto-Cash-flow des Automobilgeschäfts wird sich wohl bei zehn Milliarden Euro einpendeln.

Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2020 lag das operative Ergebnis bei minus 1,5 Milliarden Euro und der Netto-Cash-flow bei minus 4,8 Milliarden Euro. 2019 wurden neun Milliarden Euro beziehungsweise 5,6 Milliarden Euro erreicht.

Entwarnung gab es, was den Engpass an Halbleitern angeht für das erste Halbjahr. Die schlechte Nachricht dabei: Nun seien Beeinträchtigungen im zweiten Halbjahr zu erwarten.

Im Wochenchart des VW-Charts (Vorzüge) sind im Mai und Juli deutlich zwei Kerzen in Hammer-Form zu erkennen. Das nährt die Hoffnung, dass bei 200 Euro eine Bodenbildung mit Doppelboden stattgefunden hat, zumal auch bei 190 Euro eine Unterstützungszone verläuft.

Weiter steigende Kurse der Volkswagen-Vorzüge sind wahrscheinlich, auch wenn die Markttechnik (MACD) aktuell – noch – nach unten gerichtet ist. Die nächsten Widerstände finden sich bei 250 und gut 260 Euro.

Volkswagen-Aktie (Vorzüge, Wochenchart): Doppelboden?

Volkswagen Aktie

Bildquelle: Volkswagen

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons