Shop Apotheke

Shop Apotheke // Wo bleiben die Gewinne?

by • 12. Januar 2021 • Anlagevisionen, FeatureComments (0)417

Ein weiterhin hohes Wachstumstempo und ein optimistischer Ausblick sorgten bei der Shop Apotheke-Aktie (A2AR94) sowohl am gestrigen Montag als auch am heutigen Dienstag für Kursgewinne. Im Detail steigerte der Online-Händler den Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen im vierten Quartal um 38 Prozent auf 264,8 Millionen Euro und im Gesamtjahr 2020 um 38,1 Prozent auf 968,2 Millionen Euro. Die Zahl der aktiven Kunden erhöhte sich auf 6,3 Millionen. Zudem berichtete das Management von einem guten Start in das Jahr 2021 mit weiterhin hohen Wachstumsraten.

Zum Gewinn machte der Konzern, bei dem Übernahmen das Wachstum beschleunigten, keine Angaben. Das Ergebnis pro Aktie dürfte aber mit nahezu 100-prozentiger Sicherheit klar negativ sein. Und auch für 2021 ist es sehr wahrscheinlich, dass es weiter rote Zahlen gibt, wenn nicht Corona das Umsatzwachstum weiter vorantriebt und die Kosten daher deutlich unterproportional zum Umsatz wachsen.

Schon Anfang Oktober [hier klicken] waren wir der Überzeugung, dass die Shop Apotheke-Aktie (A2AR94) zu teuer geworden und klar überbewertet ist. Vor allem die Tatsache, dass dauerhaftes Wachstum nur durch kostspielige Übernahmen möglich ist, sorgten für unsere eher vorsichtige Prognose. Trotz der jüngsten Kursgewinne erwies sich diese Einschätzung als richtig, denn der Kurs notierte damals wie heute im Bereich um 160 Euro – obwohl der Gesamtmarkt deutliche Kursgewinne verzeichnete.

Daher sehen wir auch keinen Grund unsere eher pessimistische Meinung zu ändern. Hauptgrund ist die Tatsache, dass das Geschäftsmodell schnell und relativ einfach kopierbar ist. Daher kommen immer wieder kleinen Wettbewerber an den Markt, die zunächst mit Einzelangeboten Kunden von der großen Shop Apotheke weglocken. Zudem gibt es mit DocMorris, die zu Schweizer Zur Rose-Gruppe gehört, einen weiteren Wettbewerber, der ebenfalls durch Akquisitionen wachsen will und muss.

Ergänzung mit Datum vom 14.1.21: Die Shop Apotheke begab eine Wandelanleihe im Volumen von 200 Millionen Euro, die zum Bezug von Aktien berechtigt. Damit wird der in der Zukunft mögliche Gewinn pro Aktie entsprechend verwässert. Die Aktie verliert daher am heutigen Donnerstag mehr als 5 Prozent ihres Wertes.

2. Ergänzung mit Datum vom 14.1.21: Die Shop Apotheke hat das Volumen der Wandelanleihe auf 225 Millionen Euro erhöht, da die Nachfrage hoch ist.

Anlagezertifikate gibt es auf diesen Basiswert leider nicht, obwohl die Aktienumsätze inzwischen ganz ordentlich sind. Hier dürfen die Emittenten gerne nachlegen, da vor allem Discounter sicherlich gute Seitwärtsrenditen bringen würden. Hebelprodukte sind im geringen Umfang vorhanden, eignen sich für den ohnehin schwankungsfreudigen Titel aber nicht zur Anlage.


Doppelt hält besser: Dauerhafte Vorteile + 1,00 % Zinsen p. a. bei Depotwechsel. Jetzt hier wechseln.


 


Shop Apotheke-Aktie (Tageschart): am Widerstand angekommen

 Bildquelle: Shop Apotheke

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons