Varta

Varta-Aktie // Discount- oder Bonus-Zertifikate sind besser

Von • 11. November 2021 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (0)666

Eigentlich war es keine Überraschung, dass das dritte Quartal bei Varta in die Hose ging. Denn schon in der Vorwoche hatte der Batteriespezialist per Ad hoc-Meldung darauf hingewiesen und seine Prognosen gesenkt [Plusvisionen berichtete: HIER klicken]. Trotzdem eröffnete die Varta-Aktie (A0TGJ5) nochmals etwas schwächer im Bereich um 114 Euro. Wir sagen, warum diese kleine Kursschwäche nun eine Chance sein kann.

Der MDAX-Konzern meldete, dass der Umsatz in den ersten neun Monaten mit 622,3 Millionen Euro um 1,3 Prozent unter dem Vorjahreswert lag. Dank einer guten Margenentwicklung stieg aber das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 3,2 Prozent auf 182,5 Millionen Euro. Damit schnitt Varta sogar besser ab, als wir dies befürchtet hatten.

Noch wichtiger aber ist die Bestätigung des Ausblicks: Demnach soll der Umsatz im Gesamtjahr rund 900 Millionen Euro erreichen und die Ebitda-Marge um 2,5 Prozentpunkte auf 30 Prozent steigen. Dies zeigt eine verbesserte Profitabilität, die in Zeiten steigender Rohstoffpreise und Lieferengpässen keine Selbstverständlichkeit ist.

Nachdem wir mit unserem Kauflimit im Bereich um 100 Euro, welches wir vor Wochenfrist nannten [HIER klicken], nicht zum Zug kamen, raten wir nun limitiert bis maximal 112 Euro einzusteigen.

Dank der erhöhten Volatilität der Aktie verfügen Discount-Zertifikate aktuell über sehr gute Konditionen, weshalb wir diese Papiere derzeit bevorzugen. Denn ein Einstiegsversuch via Discounter kann daher mit hohem Rabatt erfolgen. Dies zeigt ein Papier (KF242G) mit Laufzeit bis 17. März 2022 und Cap bei 115 Euro. Geht die Aktie unter dem Cap durchs Ziel, erwirbt der Zertifikate-Käufer die Aktie zu einem Preis von 104,90 Euro, was dem aktuellen Zertifikate-Preis entspricht. Klettert Varta hingegen über das Cap-Niveau, ist dies auch kein Beinbruch. Denn dann tilgt der Emittent mit 115 Euro in Cash. Daraus errechnet sich einen schnelle und attraktive Maximalrendite von 9,6 Prozent oder hochgerechneten 26,9 Prozent p.a.

Das bereits mehrfach vorgestellte Bonus-Zertifikat mit Cap (HR52BG) [HIER klicken], darf noch im Depot verbleiben. Es bringt aktuell noch eine kleine Restrendite von 1,7 Prozent (14,4 Prozent p. a.), wenn die Aktie bis zum Laufzeitende im Dezember 2021 stets über 85 Euro verweilt.

Varta-Aktie (Tageschart): Stabilisierungsversuch nach dem Einbruch

varta, aktie, chart

Bildquelle: Varta

Empfohlen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons